Einträge 1 bis 29 von 29

Retro Loop

Von Ikegami eingeführte Bezeichnung für eine Camcorder-Funktion, die von anderen Herstellern auch als Loop Recording  oder Pre-Recording bezeichnet wird.

Bei Disk- oder Speicherkarten-Camcordern wird dabei einfach ein vorgewählter Zeitbereich, beispielsweise 10 Sekunden in einer Endlosschleife aufgezeichnet. Drückt der Kameramann auf den Start/Stopp-Knopf des Camcorders, dann hat er auch die 10 Sekunden vor dem ersten Knopfdruck »im Kasten« und es wird sofort weiter aufgezeichnet, bis die Aufnahme mit einem zweiten Knopfdruck gestoppt wird.

Auch bei bandbasierten Camcordern lässt sich diese Funktion realisieren. Dabei werden in einer Endlosschleife beispielsweise 10 Sekunden Bild und Ton in einen Zwischenspeicher geschrieben. Drückt der Kameramann auf den Start/Stopp-Knopf des Camcorders, dann läuft das Band los und es werden ab diesem Moment alle Bilder und Töne vom Zwischenspeicher auf das Band übertragen. Nach dem zweiten Knopfdruck auf die Start/Stopp-Taste läuft das Band noch um zehn Sekunden nach und »leert« den Speicher. Auf diese Weise wird alles Auf Band aufgezeichnet, was von der Kamera im Zeitraum von 10 Sekunden vor dem ersten Knopfdruck bis zum zweiten Knopfdruck erfasst wurde.

 

© FILM TV VIDEO 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Nonkonform GmbH