Einträge 1 bis 39 von 39

LCOS

Liquid Crystal On Semiconductor

LCOS-Projektoren basieren auf der LCD-Technologie. Das Panel wird im Gegensatz zu LCD-Projektoren nicht durchleuchtet, sondern reflektiert das Licht der Projektionslampe. Weil das Licht im rechten Winkel auf das Panel auftrifft und wieder zurückgeführt werden muss, ist die Herstellung der optischen Komponenten aufwändiger als beim üblichen LCD-Projektor. Klarer Vorteil der LCOS-Projektoren sind aber die hohe Auflösung und die bessere Lichtausbeute.

Vor und hinter dem Panel befinden sich bei LC-Systemen jeweils Polfilter. Zunächst geht das Licht der Projektionslampe durch den Pol-Filter, dann wird das Licht vom LCOS-Panel reflektiert. Entsprechend der Bildhelligkeit wird das Licht in seiner Polarisationsebene gedreht und dann durch den zweiten Pol-Filter geführt. Eine Linse sammelt das Licht ein, vergrößert das Bild und wirft es schließlich auf die Leinwand.

Da die Transistoren für die Ansteuerung der LCs bei LCOS nicht wie bei den heute üblichen LCD-Schirmen oder Projektoren im LCD-Panel selbst, sondern dahinter liegen, wird vom LCOS-Panel nicht soviel Licht absorbiert wie das beim klassischen LCD-Projektor oder -Schirm der Fall ist. Außerdem kann bei LCOS bei gleicher Größe des Panels die Pixelzahl gesteigert werden.



Siehe auch:
LCD-Projektion
DLP-Projektion
D-ILA-Projektion
ILA-Projektion
Röhrenprojektion


© FILM TV VIDEO 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Nonkonform GmbH