All 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Drop-Out

1) Signaleinbruch bei Übertragungen.

Wenn aufgrund von Störungen, temporärer Beeinträchtigung der Sendeleistung oder anderer Randbedingungen eine Signalübertragung kurzzeitig abreißt oder aussetzt, spricht man von einem Dropout.

Je nach Signalart und Übertragungsverfahren wirken sich Drop-Outs unterschiedlich stark aus. Im günstigsten Fall können sie entweder kompensiert oder verdeckt werden, im ungünstigsten Fall führen sie zum kompletten Einbruch der Übertragung. Problematisch wird es, wenn sehr stark komprimierte Signale übertragen werden: Auch ein relativ geringer Datenverlust kann dann zu großen Problemen in der Bilddarstellung führen. Wie das in der Praxis aussehen kann, wissen auch viele Laien, die schon einmal mit schwachen Signalen beim digitalen Satelliten- oder DVB-T-Empfang konfrontiert waren.

2) Aufzeichnungsstörung bei bandbasierten Videosystemen.

Drop-Outs entstehen in der Magnetaufzeichnung durch Verschmutzung der Videoköpfe, durch Staubpartikel, die beim Aufnehmen oder Wiedergeben zwischen Videokopf und Band geraten oder durch fehlerhafte Stellen auf dem Band. Liegt ein Drop-Out vor, kann bei der Wiedergabe kurzzeitig kein Signal vom Band ausgelesen werden. Bei analogen Verfahren ergibt sich dann eine Bildstörung, die als schwarzer oder weißer horizontaler Spratzer im Bild zu sehen ist. Die Hersteller haben sich verschiedene Verfahren einfallen lassen, um die bei Bandverfahren in der Praxis unvermeidlichen Störungen zu kompensieren — was bis zu einem bestimmten Umfang auch ganz gut funktioniert.

Bei digitalen Verfahren könnten sich Drop-Outs prinzipiell noch sehr viel drastischer auswirken als bei analogen Verfahren, aber durch verschiedene technische Verfahren ist es bei den digitalen Profi-Formaten gelungen, sogar eine höhere Drop-Out-Sicherheit und eine bessere Fehlerkompensation zu erreichen. Wenn sehr stark komprimierte Signale auf Band aufgezeichnet werden, wie bei HDV, kann auch ein relativ geringer, durch Drop-Outs verursachter Datenverlust, zu großen Problemen in der Bilddarstellung führen.