Film TV Video
All 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dula-Base-ISO

Als Basis-ISO-Wert einer elektronischen Kamera wird normalerweise die ISO-Zahl genannt, bei der die Kamera die optimale Einstellung in Bezug auf die Bildqualität bietet: Wichtiges Maß ist dabei der Rauschanteil im Bild. Das ist dann auch der Wert, bei dem die Kamera den größtmöglichen Dynamikbereich aufzeichnen kann.

Wenn man also im Log- oder im Raw-Modus aufnimmt, wird man versuchen, die Kamera mit dem Basis-ISO-Wert zu betreiben, um den Dynamikbereich zu maximieren, der aufgezeichnet werden kann, und um gleichzeitig möglichst wenig Rauschen und Körnung aufzunehmen.

Das ist aber natürlich nicht immer praktikabel und deshalb muss man dann elektronisch verstärken.  Je weiter man den Gain aufdreht, um so mehr Rauschartefakte gelangen ins Bild.

Durch technische Weiterentwicklung an den Sensoren und in der Signalverarbeitung ist es den Kameraherstellern gelungen, bestimmte Kameras so zu konfigurieren, dass man bei diesen zwei umschaltbaren Basis-ISO-Werte zur Verfügung hat: Zwei deutlich unterschiedliche Basisempfindlichkeitsstufen, eine niedrige und eine hohe Empfindlichkeitsstufe, die fast die gleichen Rauschwerte bieten. Beide bieten dann von diesen Ausgangsstufen aus den gleichen Dynamikbereich.

Dieses Umschalt-Feature nennt man Dual-Base-ISO. Wie das bei den Kameras umgesetzt wird, hängt vom jeweiligen Sensor und der Signalverarbeitung ab, es gibt Dual-Base-ISO-Kameras mit 500 und 2.500 ISO oder bei 800 und 4.ooo ISO. Es gibt auch Kameras, die 800 und 12.800 als Dual-Base-ISO bieten, dabei gibt es dann aber meist auch einen etwas größeren Unterschied im Rauschen zwischen den beiden Basis-ISO-Werten.

Die Möglichkeit, bei Bedarf zwischen einer höheren und niedrigeren Basis-ISO-Empfindlichkeit zu wechseln, ohne dass das Rauschen spürbar zunimmt, erhöht die Vielseitigkeit von Dual-Base-ISO-Kameras erheblich.

Ganz allgemein gesprochen erzielt man, wenn die Szenerie zu dunkel ist, meist bessere Ergebnisse, wenn man den Modus der Dual-Base-ISO-Kamera auf den höheren Wert umschaltet, anstatt einfach nur den Gain um ein paar dB aufzudrehen.

Die Hersteller verraten nicht genau, wie sie die Dual-Base-Funkltionalität umsetzen, aber es funktioniert: Die Anwender können bei Dual-Base-ISO-Kameras ausgehend von unterschiedlichen Base-ISOs jeweils den (zumindest annähernd) vollen Dynamikumfang nutzen. Es wird vermutet, dass dies mit der Speicherung und Auslesung einzelner Pixel/Photosites zu tun hat.