All 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Remote Production

Darunter versteht man ein Produktionskonzept, bei dem sich bei TV-Übertragungen nur noch ein Minimum an TV-Technik und Mitarbeitern vor Ort befindet. Statt die gesamte Technik in Form von mobiler, temporär installierter Technik — wie etwa mobilen Regien und Ü-Wagen — sowie das gesamte technische Personal für die Veranstaltungsdauer an den Ort des Ereignisses zu verlegen, sorgt ein kleines Team vor Ort dafür, dass die Bild- und Tonsignale sowie weitere nötige Informationen in eine möglicherweise tausende Kilometer entfernte Zentrale gelangen. Das Gros des Produktionsteams aus Produktionsverantwortlichen, Technikern und Redakteuren bleibt dort und verarbeitet mit der gewohnten, bestehenden Infrastruktur das ankommende Rohmaterial, das am Veranstaltungsort akquiriert und/oder vom Host Broadcaster zur Verfügung gestellt wurde.

Das kann — je nach konkretem Fall — massive Kosteneinsparungen ermöglichen. Allerdings muss man das Material vom Veranstaltungsort in die Zentrale schicken, muss also vor Ort trotzdem eine gewisse Menge Übertragungstechnik einsetzen und Leitungen anmieten. Zudem muss man auch am Heimatstandort über die nötige Infrastruktur verfügen, um die ankommenden Signale wie gewünscht verarbeiten zu können: Die meisten Sender halten aber nicht permanent eine so große Infrastruktur vor, wie sie nur für kurze Zeit während eines Groß-Events gebraucht wird. So kann es passieren, dass man zwar auf Remote Production setzt, bei realistischer Betrachtung aber dennoch notwendige, zusätzliche Technik dann eben nicht am Veranstaltungsort, sondern zuhause aufbaut. In diesem Fall würde man durch Remote Production nur die Reise-  und Transportkosten sparen, hätte aber wiederum mehr Ausgaben, um das Rohmaterial in die Heimat zu übertragen.

Ob sich Remote Production rechnet, hängt also letztlich vom einzelnen Fall ab. Da in den vergangenen Jahren aber die reinen Leitungs- und Übertragungskosten immer weiter gesunken sind, weil neue Technologien zur Verfügung stehen, zeigt das Pendel immer öfter in Richtung Remote Production.