Film TV Video
All 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

NDI

NDI Logo
Network Device Inerface ist ein Protokoll, das Aufbau und Nutzung von Ip-basierten Live-Video-Workflows erleichtern und vereinfachen soll.

Network Device Interface.

Von Newtek entwickelte Technologie, die Live-Produktion mit IP-Workflows via Ethernet-Netzwerken erleichtern und vereinfachen soll. NDI steht als lizenzfreies, kostenloser Software Development Kit (SDK) für alle zur Verfügung, die IP-Workflows in ihren Produkten ermöglichen wollen.

NDI ermöglicht es, dass mehrere Video-Systeme über IP miteinander kommunizieren und framegenaue Video- und Audio-Datenströme mit niedriger Latenz in Echtzeit kodieren, senden und empfangen können. Auf diese Weise ist es möglich, die Anzahl der Quellen zum Mischen einer Live-Produktion deutlich zu steigern, ohne direkt mit den jeweiligen Geräten verbunden zu sein, Standorte zu wechseln oder in teure, breitbandige Netzwerke investieren zu müssen, die SDI-basierte Workflows einfach ersetzen.

NDI funktioniert mit Produktlösungen vieler Hersteller und mit praktisch jeder aktuellen I/O-Karte auf dem Markt.

Normalerweise hängen SDI-Systeme und andere IP-Workflows, die Punkt-zu-Punkt Netzwerkverbindungen nutzen, stark von teuren Hochgeschwindigkeits-Infrastrukturen ab. NDI hingegen ist ein bidirektionaler Standard, der über ein GigE-LAN viele Videostreams auf einer gemeinsam genutzten Verbindung betreiben kann. Die Art und Weise, wie Newtek dabei Video über das Netzwerk transportiert, ist unabhängig von Auflösung und Bildfrequenz und unterstützt 4K. Somit ist es den aktuell gängigen Anforderungen gewachsen, aber auch bereit für zukünftige Technologien. Das Protokoll enthält auch Tools, die Video-Zugriffsgruppierungen, bidirektionale Metadaten, Tally-Support und IP-Befehle implementieren.