All 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Stabilizer-Rig

Um auch dann verwacklungsfreie Bilder aufnehmen zu können, wenn durch die Umgebungsbedingungen oder das Handling der Kamera unerwünschte Bewegungen der Kamera drohen, wurden Kamerastabilisierungssysteme entwickelt.

B_IBC15_Shape_Shoulder_Gimbal

Schulter-Gimbal.

Die jüngste Form der Kamerastabilisierung sind Stabilizer-Rigs, für die sich auch der Begriff »Gimbal« eingebürgert hat. Das sind Kamerarigs oder Körperstative, an denen die Kamera über Gelenke und Bügel beweglich montiert ist: dreh-, schwenk-, neigbar. In die Kamerahalterung sind Bewegungssensoren und Schrittmotoren eingearbeitet. Die Positions- und Beschleunigungswerte der Sensoren werden von einer Software verarbeitet und die Schrittmotoren der Halterung entsprechend so angesteuert, dass Ruck- und Wackelbewegungen der Kamera ausgeglichen werden.

Im Unterschied zum klassischen Steadicam-System sind hier auch sehr viel kompaktere, kleinere Systeme möglich, die auch ohne Weste auskommen und im Handheld-Betrieb nutzbar sind. Allerdings sind auch die Traglasten begrenzt und die Stabilisierung selbst erfordert eine Spannungsversorgung.