Audio, IBC2022, Live, Sport: 07.09.2022

Vidi zeigt Live-Sport mit Dolby Atmos

Per Remote Audio Control Room transportiert Vidi Live-Sport mit Dolby Atmos zu den Zuschauern.

Vidi, Remote Audio Control Room (Racr)
Remote Audio Control Room (Racr), ein Konzept für die Umsetzung von immersivem Audio auf Basis von Dolby Atmos und Lawo-Komponenten.

Immersives Audio für Stadionatmosphäre auf der Audio-Ebene ermöglicht nun Racr (Remote Audio Control Room) von Vidi. Künftig werden die Live-Übertragungen der Topspiele der Fußballbundesliga per Racr-Produktion von Vidi erstmals in Dolby Atmos übertragen. Damit feiert das immersive Klangerlebnis von Live-Sport-Übertragungen eine Premiere im deutschen Fernsehen. Dahinter steht auf der Produktionsseite cleveres Design in der Systemarchitektur, bei der das eigentliche Audio-Processing im Venue, per Fernbedienung aus Darmstadt realisiert wird.

IBC, Logo
Am IBC-Stand zeigt und erläutert Vidi, wie Dolby Atmos für die Bundesliga technisch umgesetzt wird.

Auch die Besucher der IBC2022 können das miterleben: Am Samstag, dem 10.09.2022 ab 17:00 Uhr schaltet Vidi an seinem Messestand live in den Remote Audio Control Room in Darmstadt, und die Besucher können die Vorbereitungen für das Bundesligaspiel FC Schalke 04 gegen den VfL Bochum mitverfolgen. In Amsterdam stehen Felix Krückels, Dolby-Atmos-Toningenieur und Professor für Broadcast Production an der Hochschule Darmstadt, sowie Karsten Winterberg, CTO und Geschäftsführer der Vidi GmbH, für Hintergrundgespräche zur Verfügung.

 


Firmenvideo von der DFL zum Dolby-Atmos-Start in der Bundesliga.
Immersives Audio aus dem Stadion

Wer als Fußballfan nicht live im Stadion dabei sein kann, will die Spiele natürlich auch zuhause möglichst lebendig und authentisch miterleben. Mit dem Bundesliga-Saisonbeginn 2022 rücken die TV-Zuschauer zumindest auf akustischer Ebene einen großen Schritt weiter in Richtung Spielfeldrand.

Dolby Atmos steht für Atmosphäre: Das verdeutlicht nicht nur der Name der Technologie, sondern auch das Klangerlebnis mit theoretisch beliebig vielen Tonspuren. Mit dem neuartigen Racr fängt Vidi den Stadion-Klang besonders facettenreich ein, um Zuschauern, die eine Dolby-Atmos-Tonanlage besitzen, ein besonders immersives und spannendes Klangbild zu bieten.


Jürgen Jahn von Vidi und Felix Krückel erläutern den Remote-Workflow der Dolby-Atmos-Mischung für die Fußballbundesliga.

  

Dolby Atmos, Logo
Immersives Audio für Live-Sport: Dolby Atmos.
Racr hebt Live-Qualität auf ein neues Level

Die ersten Spiele der Saison konnten Sky-Kunden bereits im neuen Dolby-Atmos-Klangerlebnis genießen (Meldung). Die Zwischenbilanz des dahinterstehenden Dienstleisters Vidi fällt positiv aus: »Die Racr-Produktion hat auf Anhieb gezeigt, welch großen Unterschied TV-Zuschauer bei Live-Übertragungen aus dem Stadion durch immersiven Sound erleben. Die Audiostudio-Produktion und die Infrastruktur hierfür haben wir in nur vier Wochen an unserem Standort in Darmstadt konstruiert, doch die positiven Auswirkungen auf künftige Remote Audio Lösungen werden noch lange nachhallen«, so Jürgen Jahn, Geschäftsführer bei Vidi.

In Kooperation mit K²-Consulting ist es Vidi gelungen, ein Konzept zu erarbeiten, das unabhängig von der Location eine konstante und sehr geringe Latenz von Audio zu Video garantiert. Für den Host-Broadcaster Sportcast bietet die Remote-Produktion deutlich höhere und konstante Qualitätsstandards, die eine zentrale Anforderung für die Dolby Atmos Übertragung sind. Durch die unmittelbare Nähe der Racr-Stagebox zum Übertragungswagen vor Ort sowie dadurch, dass keine extra AV-Kalibrierung erforderlich ist, können mittels der Technologie besonders geringe Latenzen erreicht werden.

In Kooperation mit K²-Consulting realisierte Vidi cleveres Design der Systemarchitektur per Remote-Audio-Processing.
Lebendiger Klang im Vordergrund, technische Finesse hinter den Kulissen

Im direkten Vergleich zu gängigen Hybrid-Remote-Produktionslösungen erreicht die Racr-Produktion eine deutlich reduzierte Komplexität und vor allem geringe Roundtrip-Zeiten. Ermöglicht wird dies durch ein cleveres Design der Systemarchitektur, bei der das eigentliche Audio-Processing im Venue, per Fernbedienung aus Darmstadt realisiert wird. Eine perfekte Abhörmöglichkeit im Remote Audio Control Room erlaubt feinste Abstimmungen für die 3D-Mischungen.

Das Vidi-Datacenter beherbergt die eigentlichen Control-Systeme, Lawo Home sowie das Control-System des mc²56. Außerdem wird für den Fall eines Problems am Processing Core im Stadion ein redundanter Core aus dem Datacenter im Netzwerk zur Verfügung gestellt.

Durch seine problemlose Skalierbarkeit – von 64 bis zu einer beliebig hohen Anzahl von Audiosignalen – eignet sich die Technik perspektivisch für eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungen, ohne weitere Netzwerkkapazitäten zu erfordern. Über die rein technischen Eigenschaften hinaus kann sich die Racr-Produktion auch positiv auf ihr Umfeld auswirken: Tonregien vor Ort können mittels dieser Lösung entlastet werden und qualifizierten Toningenieuren wird durch die Remote-Tätigkeit aufwändiges Reisen erspart. 

Innovative Lösungen durch Broadcasting-Expertise

Racr ist ein gemeinsames Entwicklungsprojekt zwischen K²-Consulting (Prof. Felix Krückels) und Vidi, das seine Erfahrung, Tradition und Innovationskraft einbrachte. Das gebündelte Knowhow für wegweisende Lösungen wie die aktuelle Racr-Produktion setzt sich im Hause Vidi gleichermaßen aus hoher Netzwerk-Kompetenz und fundierter Audio-Expertise zusammen.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Audio, IBC2022, Live, Sport

Sponsoren der IBC-Berichterstattung 2022