Branche: 14.07.2009

Neues ZDF-Nachrichtenstudio geht On Air

Das ZDF geht am 17. Juli mit seinem neuen Nachrichtenstudio On AIr, dann kommen die »Heute«-Sendungen aus einem Studio mit virtuellem Set.

Das ZDF hat in seinem Sendezentrum in Mainz von MCI einen neuen Nachrichtenkomplex einrichten lassen (siehe auch frühere Meldung). Ab dem 17. Juli 2009 gehen die Nachrichtensendungen des ZDF nun mit der neuen, virtuellen Studiotechnik auf Sendung.

Eine technische Besonderheit ist dabei der Einsatz von zwei Kamerarobotern, die auf Industrierobotern aus dem Automobilbau basieren. Mithilfe von Mikrochips, die im Boden des Studios eingebettet sind, können sich die Kameraroboter automatisiert im Raum bewegen und übermitteln gleichzeitig die Daten, auf deren Basis passgenaue, computergenerierte Hintergründe, Grafiken und Animationen eingestanzt werden. Die Roboter garantieren präzise und identisch wiederkehrende Kamerafahrten.

Hand in Hand mit der neuen Kulisse und den neuen technischen Möglichkeiten, soll auch eine Modernisierung der Präsentation umgesetzt werden: Mithilfe von 3D-Modellen, 3D-Animationen will das ZDF Sachverhalte nach eigenen Angaben besser und anschaulicher erklären — vor allem dürfte aber wohl eine neuer Look und eine optische Aufwertung erwünscht sein, die auch jüngere Zuschauer ansprechen soll. Von entscheidender Bedeutung sei es aber, dass die Nachrichtenvermittlung im virtuellen Raum nicht an Glaubwürdigkeit verliert, so das ZDF.

»Realität wird nicht vorgespielt und nicht imitiert; für den Zuschauer ist jederzeit erkennbar, dass sich alles, was er sieht, in einem Nachrichtenstudio abspielt«, so Elmar Theveßen, stellvertretender Chefredakteur des ZDF und Leiter der Hauptredaktion Aktuelles.

Mittelpunkt des großen grünen Chromakey-Studios ist die aus drei Flügeln bestehende Moderationsinsel aus Nussbaumholz, Acrylglas und Kunstleder. An dieser werden künftig die ZDF-Moderatoren im Stehen moderieren und sich von dort variabel im »virtuellen Erklärraum« bewegen. Sie präsentieren die Nachrichten also nicht mehr nur vom Moderationspult aus, sondern sollen dynamischer rüberkommen und sich im Studio bewegen.

Bei der Auftaktsendung aus dem neuen Studio wird Steffen Seibert die »Heute«-Sendung um 19.00 Uhr moderieren. Im »Heute-Journal« um 21:45 Uhr mit Claus Kleber und Gundula Gause werden den Zuschauern dann weitere Möglichkeiten des neuen Studios gezeigt. Ab Herbst dieses Jahres sollen dann weitere Sendungen im neuen Studiokomplex produziert werden: »Logo«, »ZDF-Mittagsmagazin«, »Heute 100 Sekunden« sowie die wöchentlichen Magazine »Blickpunkt« und »ZDF Wochen-Journal«.

Weitere Infos

Weitere, technische Infos zum neuen ZDF-Nachrichtenkomplex finden Sie in der früheren Meldung zu diesem Thema.

Anzeige:

Autor
red

Bildrechte
ZDF / Berthold Lithjes / Carmen Sauerbrei

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche