Branche, Personalie: 02.09.2019

Böss geht zu Constantin Film

Neuzugang bei Constantin Film: Rüdiger Böss wird Produzent bei Constantin Film.

In seiner neuen Funktion wird Rüdiger Böss ab November 2019 Filme fürs Kino und Fernsehen produzieren. Er verstärkt außerdem das Geschäftsführungsteam der Constantin Pictures GmbH, einer Tochtergesellschaft der Constantin Film International.

Martin Moszkowicz, Vorstands-vorsitzender der Constantin Film

Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film: »Rüdiger Böss wird mit seiner Erfahrung, seinem Know-how und seiner Leidenschaft für Inhalte das Kreativteam der Constantin Film bereichern und unsere Position in einer sich ständig verändernden Medienlandschaft ausbauen.«

Constantin Film, Rüdiger Böss, © Denis Pernath
In seiner neuen Funktion wird Rüdiger Böss ab November 2019 Filme fürs Kino und Fernsehen produzieren.

Rüdiger Böss: »Constantin Film gilt als eine der besten Adressen für Film, TV und Entertainment. Produzent zu sein, ist für mich eine neue Aufgabe, auf die ich mich wahnsinnig freue. Beim Einkauf habe ich mich oft über schlechte Filme und Serien geärgert, jetzt muss ich selbst mal ran und zeigen, ob ich es kann.«

Rüdiger Böss (55) kommt von ProSiebenSat.1 Media SE zur Constantin Film, wo er von 1993 bis 2018 in verschiedenen Positionen arbeitete. Seit 2007 verantwortete er als Executive Vice President Group Content Acquisitions & Sales die Verhandlungen und den Erwerb von Lizenzfilmen und –serien für die gesamte Mediengruppe. Dabei schloss er langfristige Lizenzdeals mit den wichtigsten Hollywood-Studios ab und holte Blockbuster wie »Vier Hochzeiten und ein Todesfall«, »The Big Bang Theory« und »Hunger Games« nach Deutschland.

Bildrechte
Denis Pernath

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche, Personalie