Messe: 20.04.2005

NAB2005: Fujinon stellt HD-Tele und Focus Assist ins Zentrum

Das neue HD-Teleobjektiv HA25x11.5 und das fertig entwickelte und lieferbare Focus-Assist-System stehen bei Fujinon im Zentrum der NAB-Präsentation.

Das HA25x11.5BERD ist ein HD-Objektiv für den ENG-Bereich. Es wiegt weniger als drei 3 kg und und lässt sich daher ohne Stützbrücke verwenden. Die maximale Brennweite des Objektivs liegt bei 576 mm (mit zugeschaltetem 2x-Extender). Das HA25 eignet aus Sicht von fujinon durch die Kombination aus niedrigem Gewicht und großer Telewirkung auch besonders für den Einsatz mit kreiselstabilisierten Plattformen (Gyro-Systemen), wie sie bei Flugzeug- oder Hubschrauberaufnahmen oft zum Einsatz kommen. Unter Dokumentarfilmbedingungen, wo das Gewicht oft eine große Rolle spielt, sieht Fujinon ebenfalls Vorteile für das HA25x11.5BERD in zahlreichen Einsatzgebieten. Das Objektiv ist mit Fujinons DigiPower-Servosystem ausgerüstet und unterstützt 16:9- wie auch 4:3-Aufnahmen. Zur Standardausrüstung des Objektivs gehören der RS-232-Steuer/Diagnose-Anschluss sowie ein integrierter 2x-Extender. Optional lässt sich das Objektiv mit dem Bildstabilisierungssystem TS-P41A kombinieren.

Ebenfalls am Fujinon-Stand in Las Vegas zu sehen: Das vor einem Jahr erstmals vorgestellte Focus-Assist-System. War das System während der vergangenen Messen in früheren Entwicklungsstadien gezeigt worden, ist es nun lieferbar und auch schon im Praxiseinsatz erprobt. Angeboten wird es für das 101fach-Broadcast-Objektiv XA101x8.9BESM, für das Broadcast-Objektiv XA87x9.3BESM, für das HD-Weitwinkel-Zoomobjektiv HA13x4.5BRD-S28K und nun auch für das HA22x7.8BRD.
Mit Focus Assist geht Fujinon ein zentrales Thema der -Akquisition an und bietet eine clevere und praktikable Möglichkeit, unter den derzeit in der Akquisition meist vorherrschenden Bedingungen sicher und exakt scharf zu stellen. Etwas erschwert wird dieses Thema dadurch, dass bei den meisten Profikameraleuten das Thema Autofokus negativ belegt ist, an den Berufsethos rührt und insgesamt sehr kritisch gesehen wird – weshalb Fujinon diesen Begriff im Zusammenhang mit seiner Scharfstellhilfe auch explizit vermeidet. Tatsächlich ist Focus Assist im engeren Sinn auch gar kein Autofokus-System, das ja selbsttätig scharfstellen soll, sondern eine Werkzeug, das es dem Operator erleichtert, die optimale Schärfeposition zu finden.
Focus Assist erlaubt es, mittels Trackball zuerst einen Bildbereich zu definieren, auf dem die Schärfe liegen soll. Im nächsten Schritt kann dann zwischen manuellem oder automatischem Betrieb gewählt werden. In der manuellen Betriebsart hilft eine zusätzliche Anzeige im Sucher, die optimale Schärfeposition zu finden. Im Automatik-Modus übernimmt Focus Assist dann teilweise die Kontrolle und stellt die optimale Schärfe für den zuvor definierten Bereich ein.

Anzeige:

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Messe