Olympia, Sport, Top-Story: 09.02.2018

Live aus Südkorea: Winterspiele bei ARD und ZDF

Vom 9. bis 25. Februar 2018 berichten ARD und ZDF im täglichen Wechsel von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang. film-tv-video.de hat im Vorfeld mit den Technischen Leitern Hagen Schuler vom Mitteldeutschen Rundfunk und Gunnar Darge vom ZDF über die Produktion gesprochen.






Pyeongchang, Olympische Winterspiele
Berichterstattung aus Pyeongchang.

Mit den Spielen in Pyeongchang finden zum dritten Mal Olympische Winterspiele in Asien statt. Nach Sapporo und Nagano ist nun also der koreanische Wintersportort an der Reihe. Ab dem 9. Februar werden dort rund 2.900 Athleten um 102 Goldmedaillen kämpfen.

Bis vor ein paar Monaten sah es noch so aus, als wären die öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland dabei komplett außen vor und es gäbe gar keine TV-Bilder der Winterspiele in deren Programmen zu sehen. Die dafür nötigen Rechte hatte nämlich Discovery erworben, der Mutterkonzern von Eurosport — und in puncto Sublizenz-Vergabe an ARD und ZDF konnte zunächst keine Einigung erzielt werden. Schlussendlich einigten sich ARD, ZDF und Discovery aber doch noch, allerdings erst relativ spät, im August 2017. Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender und Discovery vereinbarten dann doch eine Sublizenzierung — auch für die Berichterstattung aus Pyeongchang.

Pyeongchang, Gunnar Darge, Hagen Schuler, Olympische Winterspiele
Winterspiele in Korea: Die Technischen Leiter Gunnar Darge, ZDF (links) und Hagen Schuler, MDR, besuchen das Langlaufstadion.

Für die Technik bedeutete dies, dass die Planung im Vergleich zu früheren Olympischen Spielen erst sehr spät beginnen konnte. ARD und ZDF mussten die Live-Berichterstattung aus Korea daher mit einem pragmatischen Ansatz vorbereiten und umsetzen. Dabei galt es, zahlreiche Klippen zu umschiffen: Viele Positionen an den Wettkampforten waren schon längst vergeben, interessante Locations für ein externes Studio nicht mehr verfügbar und die noch buchbare Fläche im International Broadcast Center (IBC) begrenzt — und das waren nur einige der erschwerten Rahmenbedingungen, mit denen die Teams bei ARD und ZDF unter Hochdruck zu kämpfen hatten.

Dank erhöhter Kraftanstrengungen konnten diese Schwierigkeiten aber überwunden werden, alles ist im Rahmen des möglichen aufgebaut und umgesetzt — und in Kürze kann der Sendebetrieb aus Pyeongchang auch bei ARD und ZDF beginnen.

Seite 1: ARD und ZDF – Arbeitsbereiche
Seite 2: Eckdaten, Programm
Seite 3: IBC Studio / Postproduktion / Regien
Seite 4: Venues
Seite 5: National Broadcast Center, Livestreams
Seite 6: 360 Grad

Autor
Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller
Bildrechte
ZDF und Svea Pietschmann (1) / Darge und Schuler (1) / Siegfried Ruster (1); MDR/Reiner Freese (5); Kampe (3)
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Olympia, Sport, Top-Story