Sport: 14.08.2017

Olympia künftig doch bei ARD und ZDF

Discovery hat sich mit ARD und ZDF nun doch geeinigt: die öffentlich-rechtlichen Sender erhalten Sublizenzen medialer Verwertungsrechte für die vier kommenden Olympischen Spiele und werden live und in Zusammenfassungen berichten.

Olympia bei ARD und ZDF
Jetzt doch: Olympia gibt es weiterhin bei ARD und ZDF – und nicht nur bei Discovery/Eurosport.

Das Pokerspiel um die Rechtevergabe der kommenden Olympischen Spiele hat vorerst ein Ende: Discovery Communications vergibt an ARD und ZDF Sublizenzen für audiovisuelle Rechte für die Olympischen Winterspiele in PyeongChang 2018 und Peking 2022, sowie die Olympischen Spiele in Tokio 2020 und 2024, deren Austragungsort noch bekanntgegeben wird. Zu welchem Preis das stattfindet, gaben die Sender nicht bekannt. Einig waren sich die Verhandlungspartner aber darin, dass eine Lösung gefunden worden sei, die für alle attraktiv sei. 

Die Sportfans erhalten somit Free-TV-Berichterstattung bei den öffentlich-rechtlichen Sendern, im täglichen Wechsel zwischen ARD und ZDF, sowie eine umfangreiche und in Deutschland produzierte Berichterstattung bei Eurosport im Free-TV sowie im Livestreaming online und auf mobilen Endgeräten. 

Olympia bei ARD und ZDF
Bei den Spielen in PyeongChang werden ARD und ZDF nicht alle Wettbewerbe live übertragen.

Bei den Spielen in PyeongChang sei der zeitliche Vorlauf für ARD und ZDF so kurz, dass nicht von allen Wettbewerben live berichtet werden könne, so ARD und ZDF. Wettbewerbe wie Eiskunstlauf oder Snowboard werden daher nur in Zusammenfassungen zu sehen sein. Dennoch soll der Zuschauer bei den Spielen in PyeongChang in den Genuss der umfangreichsten Berichterstattung aller Zeiten kommen. ARD/ZDF planen, wechselweise großflächig live im Free-TV auf einem linearen Sender und parallel auf ihren Digitalplattformen zu berichten sowie zusätzlich bis zu drei Live Streams von den Wettbewerben anzubieten.

Bei Eurosport wird Eurosport 1 zum Herzstück der Olympia-Berichterstattung im Free-TV und nonstop über die Olympischen Winterspiele berichten. Eurosport wird zudem weiterhin jeden einzelnen Augenblick der Olympischen Spiele präsentieren – im TV oder via Eurosport Player im Livestream auf allen Endgeräten. Eurosport behält außerdem die Exklusivität, um in speziellen Prime-Time-Formaten auf Eurosport 1 über die Olympischen Spiele zu berichten. Ausgewählte Sportarten wie Snowboard, Shorttrack, Eiskunstlauf und Eishockey (Spiele der deutschen Mannschaften sowie Finale ausgenommen) sind zudem exklusiv live bei Eurosport zu sehen.

Discovery hat bereits Free-TV-Vereinbarungen mit zwanzig der größten nationalen Sendeanstalten in Europa geschlossen und den weltweit ersten Olympischen Mobile Broadcaster Service an den Start gebracht. Zusammen mit TIM, Italiens größtem Mobilfunkanbieter und erstem Partner dieser Art, werden Telekommunikationsunternehmen in ganz Europa exklusive Inhalte angeboten.