Investition: 30.06.2005

ARD nutzt Live-Untertitelungs-System von SysMedia

Der britische Hersteller SysMedia gibt bekannt, dass die ARD beim Confederation Cup erstmals Live-Untertitel bereitstellte. Die Federführung dafür lag beim RBB, eingesetzt wurde das Untertitelungssystem WinCaps.

Laut Hersteller haben die ARD und der Rundfunk Berlin Brandenburg (RBB) das System schon Ende des vergangenen Jahres geordert, um damit Untertitelungen im Live- wie im Offline-Bereich zu realisieren. Der erste Live-Einsatz des Systems hat demnach nun im Rahmen des Confederation Cups stattgefunden.

Matthias Nowak, der dabei als Projektmanager für ARD und RBB involviert war, sieht die Stärken von WinCaps in der einfachen Bedienung beim Live- und Offline-Einsatz. Die integrierte Spracherkennungs-Software SpeakTitle hebt Novak als Schlüsseltechnologie hervor, die besonders beim Sporteinsatz wichtig sei.

WinCaps wurde von ARD und RBB im Rahmen einer größeren Investition in ein Videotext-Produktionssystem von SysMedia angeschafft. Neue Videotext-Angebote von ARD und RBB, die in Kürze On-Air gehen sollen, werden mit diesem System realisiert.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Investition