Editorial, Kommentar, Top-Story: 15.04.2009

NAB2009: Wo lebt der Content?

Am kommenden Wochenende beginnt mit der NAB2009 die Lead-Messe der Broadcast-Branche. In diesem Jahr muss sich die Messe in einem schwierigen Umfeld beweisen: In wirtschaftlich engen Zeiten haben einige Aussteller abgesagt und viele Besucher überlegten sich im Vorfeld einmal öfter als sonst üblich, ob sich die Reise nach Las Vegas lohnt — mit durchaus unterschiedlichen Ergebnissen. Die Messe muss mit deutlichem Rückgang bei den Besucherzahlen kalkulieren. Sony geht als Aussteller zwar zur NAB, aber nicht zur kommenden IBC im Herbst. Manch einer sieht die Broadcast-Messen insgesamt auf der Kippe.

Wer die exorbitant hohen Preise eines Messeauftritts bei der NAB und IBC kennt, kann gut nachvollziehen, dass solche Überlegungen durchaus berechtigt sind. Hersteller wie Apple, Red oder Quantel, die der NAB fernbleiben, stellen zwar stets andere Aspekte in den Vordergrund, aber natürlich spielt bei deren Absagen das Geld eine nicht ganz unwichtige Rolle. Im gleichen Atemzug wie die Messeabsage, werden meist eigene Events und Roadshows als Alternative angekündigt. Diese Veranstaltungen tragen oft schöne Namen und werden als wichtige Branchen-Events angepriesen. Es soll suggeriert werden, dass die Besucher sich hier sehr viel umfassender und besser informieren könnten als bei einer Messe — und noch dazu wesentlich bequemer und effizienter. Was aber stets fehlt, das ist die Konkurrenz, der Vergleich — auch wenn noch so viele Partner und Gastaussteller bei einer Firmen-Roadshow präsent sind: Der echte, härteste Mitbewerber wird immer fehlen. Den gibt es, inklusive Marktschreierwettstreit und Muskelspielen, eben nur bei einer echten Messe.

Wie auch immer man zur NAB stehen mag, selbst bei schwächerer Beteiligung wird sie den Ton angeben und aufzeigen, welche technischen Trends die Branche bewegen und wie die Produkte aussehen, die in den nächsten ein bis zwei Jahren — mit etwas Glück auch früher — verfügbar werden sollen. Wer Antworten auf solche Fragen sucht, der wird auch bei der NAB2009 wieder gut aufgehoben sein — auch wenn der starke US-Fokus dieser Messe die Suche nach auf Europa übertragbaren Trends manchmal erschwert.

film-tv-video.de wird jedenfalls für alle von der Messe berichten, ob Sie vor Ort sind oder in diesem Jahr aus eigenem Entschluss oder unfreiwillig der NAB fernbleiben. Ab der kommenden Woche gibt es täglich frisch die neuesten Messe-News. Wie gewohnt mit umfangreichen Text-News und Videoreports über ausgewählte Themen — die nach redaktionellen Kriterien erstellt werden, was heutzutage leider keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Also: Einloggen und wissen was wirklich los ist.

Sie werden sehen.

Autor
C. Gebhard, G. Voigt-Müller
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Editorial, Kommentar, Top-Story