Branche: 30.06.2011

Wimbledon: Matchball für Stereo-3D?

Sony meldet, dass sechs Sendeanstalten, darunter Sky in Deutschland, Teile des Tennisturniers in Wimbledon in Stereo-3D übertragen werden — sie übernehmen Sonys dortige, aktuelle Stereo-3D-Produktion. Zudem sollen die ausgewählten Spiele weltweit in rund 170 Kinos in Stereo-3D zu sehen sein.

B_0311_Wimbledon

Konkret haben sich demnach Sender aus Großbritannien, den USA, Deutschland, Italien, den Niederlanden und Schweden dazu entschieden, die Stereo-3D-Produktion der Halbfinales und des Finales der Männer sowie des Finales der Frauen des Tenniswettkampfs von Wimbledon 2011 in Stereo-3D auszustrahlen — insgesamt also vier Begegnungen.

Sony berichtet weiter, dass die Stereo-3D-Übertragung dieser vier Spiele zudem auch in mindestens 22 Ländern in insgesamt mehr als 170 Kinos zu sehen sein werde. Das klingt zunächst mal recht stattlich, auf Sonys Website kann man aber nachlesen, dass die teilnehmenden Kinos keineswegs gleichmäßig verteilt sind: Schwerpunkte liegen dabei in erster Linie in den Commonwealth-Staaten und den USA. Von den über 170 erwähnten Kinos fallen nach aktuellen Angaben 51 auf die USA und 75 auf England, Schottland, Irland, Wales und Kanada.

Wer also Sabine Lisicki gerne in Stereo-3D sehen möchte, braucht doppeltes Glück: Da bei den Frauen nur das Finale in Stereo-3D zu sehen sein wird, muss die deutsche Tennisspielerin erst noch eine Runde weiterkommen un den Sprung ins Finale schaffen. Dann könnte man sie tatsächlich in der dritten Dimension bewundern: in Deutschland allerdings nur in zwei Kinos: in Bochum und Hamburg. Alternativ dazu noch in Österreich (1 Kino), Belgien (2 Kinos), Italien (9 Kinos), Portugal (4 Kinos) oder Spanien (5 Kinos).

Empfehlungen der Redaktion:

22.03.2011 – Wimbledon in Stereo-3D
31.05.2011 – Quantels Stereo 3D-System im Einsatz in Wimbledon

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche