Editorial, Kommentar, Top-Story: 30.05.2012

Alles relativ

51.705 Besucher hatte film-tv-video.de im April 2012 — das war neuer Monatsrekord (ermittelt vom IVW-Dienstleister InfOnline). Danke an alle, die dazu gehören.

Und weiter geht es mit neuen Höchstmarken: Der Youtube-Kanal von film-tv-video.de nahm im April 2012 die Hürde von 800 Abonnenten — am vergangenen Maiwochenende schließlich überschritten die im Youtube-Kanal publizierten Videos die Gesamtzahl von 600.000 Aufrufen. Nochmal danke an alle, die daran mitgewirkt haben.

Es gibt also immer wieder erquickliche Zahlen zu vermelden, über die sich die Redaktion freut. Aber natürlich muss man solche positiven Zahlen auch dann kritisch hinterfragen, wenn sie einen selbst betreffen.

So liefert etwa ein anderes beliebtes Web-Statistik-Tool, das wir parallel benutzen (eTracker), eine andere Zahl für den April 2012: 47.549. Ebenfalls stattlich, ebenfalls Rekord innerhalb der Zählung mit diesem Tool, aber eben eine andere, niedrigere Zahl. Auch beim Youtube-Kanal gibt es einen Unterschied zwischen der Zahl, die auf der Startseite angezeigt wird und der Zahl, die das integrierte Statistikwerkzeug im Backend nennt: das Analytics-Modul ermittelt fast 10.000 Nutzer mehr.

Was stimmt denn nun? Wir wissen es nicht, freuen uns aber trotzdem über den weiter wachsenden Erfolg — und müssen gleichzeitig erneut erkennen, dass es manchmal eben keine absolute Wahrheit gibt oder man diese zumindest nicht mit letzter Sicherheit ermitteln kann: So bleibt letztlich alles relativ.

Sie werden sehen.

Autor
Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Editorial, Kommentar, Top-Story