Branche, VFX, Veranstaltung: 02.11.2016

Animago Awards 2016 verliehen

Die Preisträger des Animations- und VFX-Wettbewerbs Animago Awards wurden in München ausgezeichnet.

b_1116_animago_preis
Zum 20. mal wurden 2016 die Animago Awards vergeben.

Die Gewinner der diesjährigen Animago Awards wurden im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung vor rund 550 Gästen im Münchener Veranstaltungszentrum Gasteig ausgezeichnet. Der Wettbewerb feierte in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum.

Insgesamt waren 1.076 Beiträge aus 58 Ländern für den Wettbewerb eingereicht worden. Eine unabhängige Jury aus Experten der Bereiche Film, Postproduktion, Werbung sowie Science & Education nominierte 33 der Einsendungen und bestimmte dann in neun Kategorien die jeweiligen Preisträger-Produktionen. In zwei weiteren Kategorien — Still und Jubiläum — bestimmte das Publikum die Sieger. Als weitere Besonderheit wurde in diesem Jahr ein Architektur-Sonderpreis, vergeben: Eine zweite Jury, bestehend aus Architektur-Experten, wählte hier als Preisträger jeweils ein Still- und ein Film-Projekt aus.

Die Preisträger

b_1116_animago2016_uncanny_valley
Bester Kurzfilm: »Uncanny Valley«, 3DAR, Argentinien.

b_1116_animago2016_maagalim
Jury-Preis: »Ma’agalim«, Uri Lotan, Yoav Shtibelman, Israel.

b_1116_animago2016_a_guide_to_happy
Beste Visualisierung: »A Guide To Happy«, Panoply Creative, Großbritannien.

b_1116_animago2016_garden_party
Beste Nachwuchs-Produktion: »Garden Party«, Théophile Dufresne, Florian Babikian, Gabriel Grapperon, Lucas Navarro, Vincent Bayoux, Victor Claire, MOPA, Frankreich. Diese Kategorie ist mit einem Preisgeld von 3.000 Euro dotiert.

b_1116_animago2016_face_the_darkness
Beste Werbeproduktion: »Face the Darkness«, Andreas Bruns, Philipp Walz, Carl Schröter, Francesco Faranna, Emanuel Fuchs, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland.

b_1116_animago2016_alike
Bester Charakter: »Alike«, Daniel Martínez Lara, Rafa Cano Méndez, La Fiesta Producciones Cinematograficas, Spanien.

b_1116_animago2016_urban_surfaces
Bestes Motion Design: »Urban Surfaces«, Sebastian Lange (Qu-int), Peter Hankowiak (AV Medien), Deutschland.

b_1116_animago2016_captain_america
Beste Visual Effects: »Captain America: Civil War – Lagos Heist Sequenz«, Rise, Deutschland.

b_1116_animago2016_for_honor
Bestes Game Cinematic: »For Honor«, Unit Image, Ubisoft, Frankreich.

b_1116_animago2016_52hz
Bestes Still: Aus den drei von der Fachjury nominierten Projekten bestimmte das Publikum den Preisträger »52Hz«, Cornelius Dämmrich, Deutschland.

b_1116_animago2016_assassins_creed
Jubiläumspreis 20 Jahre Animago Award: Aus den Top 20 aus zwei Jahrzehnten wählte das Publikum »Assassin’s Creed: Revelations-Trailer«, Digic Pictures, Ubisoft, Ungarn.

b_1116_animago2016_arrival
Still-Architektur-Sonderpreis: »Arrival«, Bahadir Özbek, Marvin Philipp, Nookta, Deutschland.

b_1116_animago2016_spatial_bodies
Film-Architektur-Sonderpreis: »Spatial Bodies« Stefan Larsson, Aujik, Japan.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche, VFX, Veranstaltung