Sponsored-Content, Top-Story, Unternehmen: 21.12.2016

Erfolgreiche Diversifikation: Projektsystemhaus KST Moschkau

KST Moschkau ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das sich selbst als Projektsystemhaus bezeichnet. Als mittelständisches AV-Systemhaus steht es auf verschiedenen Standbeinen und befindet sich seit vielen Jahren auf einem stetigen Wachstumskurs — den es auch in einem phasenweise schwierigen Marktumfeld fortführen konnte. film-tv-video.de hat KST am Firmensitz in Kreuzau besucht, um das Erfolgsrezept zu ergründen.

Logistik, Support

»Wir halten ein Waren- und ein Projektlager vor, in deren effizientes Management etliche Mühe fließt. Davon profitiert das Projektmanagement und wir können auch rasch reagieren, wenn es etwa um Ersatzgeräte oder ähnliches geht«, fasst Axel Moschkau diesen Aspekt seines Unternehmens zusammen.

Eine weitere Besonderheit von KST Moschkau ist das Supportstudio: Hier kann etwa Equipment aufgebaut und dann genau so genutzt werden, wie es später beim Kunden installiert wird. Zudem kann der Kunde hier auch neue Systeme abnehmen. Zudem ist es möglich, geplante oder bestehende Installationen zu simulieren, etwa, um sie weiter zu optimieren oder versteckte Fehler zu entdecken — und bei aktuellen Problemen rasch Lösungen zu finden.

Panasonic Videomischer
KST Moschkau hält die wichtigsten Komponenten diverser Installationen vor.

Um hier rasch und flexibel agieren zu können, hält KST Moschkau die wichtigsten Komponenten diverser Installationen in einem zentralen Geräteraum vor. Dieser ist in die komplexe AV-Infrastruktur des Gebäudes eingebunden und bildet vernetzt mit der Technik des Schulungs- und Demo-Bereiches ein repräsentatives Spiegelbild der bei den Kunden vor Ort eingesetzten Lösungen.

»Support ist ein wichtiges Thema, das wir sehr ernst nehmen: Wir haben eine eigene Supportabteilung und verweisen die Kunden nicht einfach an den Herstellersupport, wenn sie Fragen haben oder auf Probleme stoßen«, führt Axel Moschkau aus. Eine besondere Rolle spielt KST dabei für die Bundeswehr, die mit dem Unternehmen einen Support-Rahmenvertrag geschlossen hat: Für verschiedene Medienprojekte, die KST Moschkau im Auftrag der Bundeswehr realisiert hat, gibt es eine Hotline, die einen spezialisierten, tiefgehenden Support bietet.

KST Werkstatt
KST kann im elektromechanischen Bereich so gut wie alles herstellen, was man nicht fertig kaufen kann.

Auch in anderen Bereichen, in denen viele Mitbewerber auf externe Partner oder Dienstleister setzen, hat KST eigene Ressourcen aufgebaut: »Wir können im elektromechanischen Bereich so gut wie alles herstellen, was man nicht fertig kaufen kann, was wir aber in den Projekten benötigen. Das passiert schnell und direkt in unserer eigenen Systembau-Abteilung.«

KST Produktentwicklung Rig
KST entwickelt eigene Produkte, fertigt aber auch im Auftrag.

Dass dabei auch die Qualität stimmt, kann man ganz einfach daraus ableiten, dass KST hier auch im Auftrag anderer Firmen fertigt: So werden etwa die Wetterschutzgehäuse für die PTZ-Kameras von Panasonic Business hier hergestellt und auch Sucherhalterungen, Abdeckungen und Zusatzteile für diverse Panasonic-Studiokameras kommen von KST Moschkau.

 
 

KST SkySeries Multikopter
Auch Multikopter baut und repariert KST.

Weitere Beispiele sind der Bau von Multikoptersystemen und multifunktionalen Carbon-Schulterrigs für Broadcast- und Filmkameras. Auch Wandmontagelösungen für PTZ-Kameras, eigene Steckfelder und Bodentank-Systeme gehören zu den Produkten von KST im Bereich Systembau.

CNC-Maschinen bei KST
Mit einem modernen CNC-Maschinenpark fertigt KST Regiemöbel im eigenen Haus.

Es müssen aber nicht immer hochkomplexe Produkte sein: KST fertigt etwa auch einen Teil der Regiemöbel für seine Projekte selbst — mit einem modernen CNC-Maschinenpark im eigenen Haus.

KST Planung Regietisch
KST fertigt etwa auch einen Teil der Regiemöbel für seine Projekte selbst.

Einen immer größeren Anteil an den Projekten, die KST Moschkau für seine Kunden realisiert, nimmt die IT-Technik ein — und hier auch die eigene Programmierung. Folgerichtig gibt es im Unternehmen auch Expertise für die Programmierung im Bereich Medientechnik auf Basis von Crestron-Systemen oder auch für die Programmierung von Sicherheitssystemen.

Fazit

»Unsere Rolle als Projektsystemhaus ist im Kern schon seit vielen Jahren gleichbleibend: Wir betreuen unsere Kunden durchgängig von A-Z: Von der ersten Konzeption bis zur Übergabe eines funktionierenden Systems. Dabei bringt die Konzentration auf solide Kernlieferanten Sicherheit für die Kunden — aber auch für uns«, fasst Axel Moschkau zusammen.

Porträt Axel Moschkau
Axel Moschkau: »Wir betreuen unsere Kunden durchgängig von A-Z.«

Damit nennt er einige Grundsätze, deren konsequente Umsetzung in der Praxis ganz sicher nicht immer leicht ist: Genau darin, dass es trotzdem gemacht wird, liegt aber möglicherweise einer der Schlüssel für den langjährigen, anhaltenden Erfolg von KST Moschkau. »Verlässlichkeit, Zuverlässigkeit und Glaubwürdigkeit als Dienstleister, das sind für uns Kernkompetenzen. Das klingt vielleicht nicht hip und modern, aber für uns ist es das richtige Rezept — und glücklicherweise offenbar auch für unsere Kunden.«

 

Seite 1: KST Moschkau im Überblick
Seite 2: Projektsystemhaus auf Erfolgskurs
Seite 3: Kunden und Referenzen, Technologien
Seite 4: Logistik, Support
Seite 5: Projekte und Referenzen (Auswahl)

Autor
Gebhard, Voigt-Müller

Bildrechte
Nonkonform (14), KST Moschkau (23), Archiv

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Sponsored-Content, Top-Story, Unternehmen