Kamera, Recording: 01.11.2012

4K-Adapter für FS700 geplant

Zeitgleich mit der ersten Vorstellung seiner neuen 4K-Camcorder F5 und F55, kündigt Sony auch einen 4K-Adapter für den NEX-FS700 an — allerdings erst für die Mitte nächsten Jahres.

Dieses Signal scheint Sony wichtig zu sein: Auch für den NEX-FS700 (Test) gib es eine 4K-Zukunft. Mit einem Adapter soll dieser Camcorder aus der 8.000-Euro-Klasse in die Lage versetzt werden, 4K-Raw-Daten auf den neu vorgestellten Recorder AXS-R5 auszugeben. Die Produktentwicklung befindet sich laut Sony bereits im fortgeschrittenen Stadium.

Mit einem optionalen Firmware-Upgrade soll der FS700 künftig auch 4K-Bitstream-Daten über seine 3G-HD-SDI-Schnittstelle ausgeben können. Der nun angekündigte Adapter HXR-IFR5 kann dieses Daten dann über die gleiche Buchse entgegennehmen und sie so an den Recorder AXS-R5 weitergeben, dass dieser sie als 4K-Raw-Daten aufzeichnen kann.

Der FS700 soll nach dem Firmware-Upgrade Raw-Daten im Raster 4.096 x 2.160 mit einer Bildrate von 23,98p, 25p, 29,97p, 50p oder 59,94p abgeben können. Sobald die 4K-Daten auf der Speicherkarte abgelegt sind, ist der weitere Workflow identisch mit dem der neu angekündigten Sony PMW-F5, so Sony.

Der neue Adapter HXR-IFR5 und das optionale Firmware-Upgrade für den NEX-FS700E sollen voraussichtlich zwischen April und Juni 2013 auf den Markt kommen.

Empfehlungen der Redaktion:

31.10.2012 – Sony: Neue S35-Camcorder F5 und F55, neuer Codec
24.10.2012 – Smooth Operator: NEX-FS700

Autor
red

Bildrechte
Sony, Nonkonform

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera, Recording