Film, Tech-News 2020, Zubehör: 04.06.2020

Statt Styro: Ökologisches Bounceboard

Der Filmtechnikdienstleister Maier Bros hat ein ökologisches, recyclebares und dazu robustes Bounceboard entwickelt. Es besteht aus Pappe und Papier, Recycling ist zu 100% über die Altpapierverwertung möglich.

Bounceboard von Maier Bros: Kann später einfach als Altpapier entsorgt werden.

An Filmsets werden häufig Styroporplatten eingesetzt, um Licht zu reflektieren, also zum »Bouncen«. Das Problem: Styros halten nicht sehr lange, weil sie schnell brechen. So entsteht durch die Verwendung von Styros bei einem Filmdreh viel unnötiger Kunststoffmüll. Um Ressourcen zu schonen und Müll zu vermeiden, hat der Lichtspezialist Maier Bros nun umweltfreundliche »Pappstyros« entwickelt.

Die recycelbaren Bounceboards verwenden eine 20 mm starke Pappwabenplatte als Basis, die mit einer Feuchtigkeitssperre ausgerüstet und dann mit einer Oberfläche aus nassfestem Papier kaschiert wird. Durch die Wabenstruktur ist die Basisplatte sehr stabil und wiegt dabei ähnlich viel wie eine Styroporplatte (1,6 kg/m²). Die reflektierenden Oberflächen sind in drei verschiedenen Weißtönen (Weiß, unbleached Muslin, aged Ultrabounce), in Schwarz oder Reflektor erhältlich. Die Oberflächen lassen sich beliebig kombinieren, so dass die Bouncer neben ihrem ökologischen Vorteil auch mehr kreativen Spielraum bieten.

Mit dem Ziel, seine nachhaltige Styro-Alternative zügig in der Filmbranche zu etablieren, stellt Maier Bros die Komponenten anderen Rentals zum Selbstkostenpreis zur Verfügung. Dazu gibt es ein Video-Tutorial mit der Bauanleitung sowie eine detaillierte technische Zeichnung zur Fertigung der Halter. Beide Anleitungen stellt das Kölner Unternehmen kostenfrei zur Verfügung.

Für seine Produktionen hält Maier Bros an seinen Standorten Pappstyros mit einer Oberflächen-Standardkonfektionierung in Weiß und Schwarz vor. Individuelle Anfertigungen benötigen ein bis zwei Wochen Vorlauf vor Produktionsbeginn.

Vorteile der Pappstyros auf einen Blick:

  • 100% recycelbar (Ausnahme: Alu-Oberfläche in der Version Reflektor mit Recycling als Verbundstoff)
  • Nachhaltig – Die Oberflächen lassen sich neu beziehen, etwa um zu wechseln, reparieren oder zu erneuern
  • Haltbar –  die Bruchlast liegt um ein Vielfaches höher als bei herkömmlichen Styros
  • Vielseitig – Es kann aus fünf verschiedenen Oberflächen gewählt werden
  • Platzsparend – Auf dem Licht-LKW, da »Pappstyros« nur 20 mm stark sind (statt 40 – 50 mm)

Niels Maier stellt im Video die »Pappstyros« vor.
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Film, Tech-News 2020, Zubehör

Wir danken den Sponsoren der aktuellen News-Berichterstattung bei film-tv-video.de