Audio, Tech-News 2021, Video: 02.06.2021

Kompaktes Lawo-Pult mit viel Power

Andreas Hilmer stellt im Video neue Funktionen des kompakten und leistungsfähigen mc²36-Pults vor.

Das mc²36 ist mit Abstand das kompakteste Pult, das Lawo jemals gebaut hat. Ende vergangenen Jahres kündigte Lawo dessen Weiterentwicklung an, denn es wurde auf den A-UHD- Core umgestellt, was letztlich mehr Funktionalitä, aber auch Kompatibilität bedeutet, die es erlaubt, Produktionsdateien zwischen allen mc²-Plattformen zu ermöglichen.


Andreas Hilmer stellt neue Funktionen des kompakten und leistungsfähigen mc²36-Pults vor.

Andreas Hilmer hebt bei dem Pult insbesondere die native IP-Technologie hervor, seine herausragende DSP-Leistung aber auch die umfassenden Anschlussmöglichkeiten hervor.  So hat Lawo die DSP-Leistung mehr als verdoppelt. 256 DSP-Kanäle stehen nun sowohl bei 48 als auch bei 96 kHz zur Verfügung. Zudem bietet das Pult jetztz eine I/O-Kapazität von 864 Kanälen mit lokalen Anschlüssen, darunter 3 redundante IP-Netzwerkschnittstellen, 16 Mic/Line-Eingänge in Lawo-Qualität, 16 Line-Ausgänge, 8 AES3-Ein- und Ausgänge, 8 GPIO-Anschlüsse und ein SFP-MADI-Port.

Lawo mc²36
Das Pult bietet 256 DSP-Kanäle sowohl bei 48 als auch bei 96 kHz.

Die native IP-Unterstützung bietet ebenfalls viele Vorteile. So unterstützt das mc²36 mit A-UHD Core nun nativ ST2110, AES67, Ravenna und Ember+.

Andreas Hilmer hebt hervor, dass das mc²36 ein vollwertiges mc²-Mischpult ist, und zwar mit allen Funktionen und Möglichkeiten, die man von Lawopulten kennt, darunter Button-Glow und berührungsempfindliche Drehregler, farbige TFT-Faderstrip-Displays, LiveView Video-Thumbnails und Touchscreen-Bedienelemente.

Auch Loudness-Steuerung gemäß ITU 1770 mit Peak- und Loudness-Metering sei implementiert. 

Lawo mc²36
Lawo mc²36 mit 32 Fadern.

Die Remote-Desktop-Integration ermögliche es, Lösungen von Drittanbietern wie Aufnahmesysteme oder Effektgeräte einzubinden, und zwar nahtlos. 

Für aufwändigere Jobs gibt es die Waves Plugin-Integration. Das mc²36 bietet eine vollumfängliche Integration von Waves SuperRack SoundGrid, was dem User zusätzlich zur internen Processing-Engine Zugriff auf das komplette Plugin-Angebot von Waves für die Echtzeit-Signalbearbeitung bietet. Es werden keine zusätzlichen Bildschirme oder Steuergeräte benötigt.

Keine Infos mehr verpassen und einfach den Newsletter abonnieren:

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Audio, Tech-News 2021, Video

Wir danken den Sponsoren der Tech-News 2021