Editing, NAB2018, VFX: 06.04.2018

NAB2018-Video: Neues bei der Adobe Creative Cloud

Ein kurzer Überblick der wichtigsten Neuerungen in den jüngsten Versionen der Creative-Cloud-Softwares von Adobe: als Text und als deutschsprachiges Video mit Patrick Palmer.

Adobe präsentiert zur NAB2018 ein umfassendes Update für die Audio- und Video-Softwares der Creative Cloud. Die Updates bringen unter anderem Funktionen für einfachere Farbgestaltung sowie neue Möglichkeiten für Grafiken und die Bearbeitung von Audio. Außerdem gibt es erweiterte VR-Tools und bessere Tools für Teamarbeit. Adobe Stock und die KI-Technologie von Adobe Sensei sind ebenfalls tiefer integriert.


Patrick Palmer beschreibt im Video die Neuheiten der Adobe Creative Cloud.

Videoprofis bekommen mit dem Update zentraler Softwares der Creative-Cloud-Familie neue Tools für die Automatisierung und Beschleunigung zeitraubender Aufgaben an die Hand, die nicht auf Kosten der Kreativität gehen sollen. Sie sollen die stattdessen die Workflows in Bezug auf Farben, Grafik, Animation und Audio optimieren und das Zusammenspiel der einzelnen Tools weiter verbessern. Die Updates stehen ab sofort zur Verfügung.

Die wichtigsten neuen Funktionen
Creative Cloud, NAB2018, Screen
Mit Unterstützung von Adobe Sensei lassen sich zwei Aufnahmen farblich angleichen.

Besseres Bearbeiten von Farbe und Licht in Premiere Pro CC: Mit Unterstützung von Adobe Sensei lassen sich nun zwei Aufnahmen besser und einfacher miteinander vergleichen. Dafür stehen verschiedene Darstellungen zur Verfügung. 

Mit nur einem Klick lassen sich Clips nun in Premiere farblich angleichen, indem die Lumetri-Einstellungen von einem Clip zum anderen übernommen und angewendet werden. So soll sich viel schneller und einfacher visuelle Konsistenz über Szenen und ganze Projekte hinweg erreichen lassen.

Per Side-by-Side- oder Split-Darstellung lassen sich die Aufnahmen einfacher und besser vergleichen — was aber nicht nur in der Farbangleichung benutzbar ist.

Schnelleres Erstellen von Animationen und Grafiken in After Effects CC: Stapelung von Verhaltensweisen und Effekten in Kombination mit timeline-basierter Animation soll den kreativen Prozess visueller und intuitiver gestalten. Individuelle Effekte können mithilfe der Master Properties mit nur einer Anpassung über verschiedene Versionen einer Komposition hinweg verändert werden. Komplexe Bewegungen können mit dem neuen Advanced-Puppet-Tool auf jedes Oberflächennetz angewendet werden.

Creative Cloud, NAB2018, Screen
Per Autoducking lässt sich der Sound besser vormischen.

Besserer Sound mit Audio-Workflows von Sensei: – Automatische Anpassung des Soundtracks (für einen Clip oder ein ganzes Projekt) mit automatisierter Mischung per Autoducking auf Basis von Sensei – jetzt verfügbar in Adobe Premiere Pro.

Kunst noch schneller zum Leben erwecken mit Character Animator CC: Schnellere und effizientere Animation von Personen mithilfe von Verhaltens-Bibliotheken und individuell gestaltbaren Triggern. Ebenen aus dem Puppet-Panel in das Trigger-Panel ziehen, um bestehende Verhaltensweisen anzuwenden und zu verfeinern — oder neue mit intuitiven, neuen Drop-Zielen zu erstellen.

Creative Cloud, NAB2018, Screen
Adobe Immersive Environment ist jetzt in After Effects CC verfügbar.

360-Grad-Kreativität mit verbesserten Tools für immersiven Content: Adobe Immersive Environment ist jetzt in After Effects CC verfügbar. Es vereinfacht den immersiven Workflow, um die Bereinigungs- und Effekt-Aufgaben effizienter durchzuführen. Neuer Support für MicrosoftWindows Mixed Reality ermöglicht die Arbeit mit einer breiteren Palette von Headsets, um die jeweils besten Tools für den Job auswählen und nutzen zu können.

Einfachere Zusammenarbeit in Team Projects: Für perfekte Zusammenarbeit am Projekt zeigt eine Präsenzanzeige in Echtzeit, welche Teammitglieder gerade online sind. Neue Badges zeigen an, wenn ein Projekt aktualisiert wurde.

Creative Cloud, NAB2018, Screen
Adobe Stock bietet viele neue Motion Templates.

Content nach Wunsch mit Adobe Stock: Mit direktem Zugriff auf Millionen von kuratierten HD- und 4K-Videos können die Nutzer Stockfootage-Clips auswählen, um diese in ihree Projekte einzubauen.

Für mehr Raffinesse und zum Aufpolieren von Video-Content bietet Adobe Stock auch professionell entworfene Motion-Graphics-Templates, darunter animierte Titel und Einblendungen mit bearbeitbaren Effekten und Texten.

Lernpanel für neue Benutzer: Premiere-Pro-Einsteiger können jetzt mit gezielten Tutorials beginnen, die sie durch die grundlegenden Schritte der Videobearbeitung führen. 

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Editing, NAB2018, VFX
Sponsoren NAB-Berichterstattung