Kamera: 04.01.2018

»Deichbullen« mit GH5 produziert

Die norddeutsche Comedy-Sitcom »Deichbullen« wurde von Regisseur, Autor und Produzent Michael Söth und seinem Team komplett mit einer Panasonic GH5 produziert. Die Webserie ist seit Dezember 2017 auch bei Netflix zu sehen.

Deichbullen
»Deichbullen« wurde mit einer Panasonic GH5 gedreht.

Panasonic hat 2017 mit der GH5 den Nachfolger der erfolgreichen GH4 präsentiert: eine spiegellose Digitalkamera in Größe einer DSLR. Dank ihres 20-Megapixel-Bildsensors, eines neuen 5-Kern-Bildprozessors, der Dual-IS-Bildstabilisierung in 5 Achsen und des schnellen Hybrid-AF-Systems (DFD) bietet sie eine Bildqualität, die auch viele Profis überzeugt. Jetzt war die Kamera für die Produktion der Serie »Deichbullen« im Einsatz.

Als eine der ersten DSLM-Kameras ermöglicht die GH5 Videoaufzeichnungen in 4K 60p/50p, die sich durch besonders flüssige Bild- und Bewegungswiedergabe auszeichnen. Die GH5 beherrscht auch die interne 4:2:2/10-Bit-Video-Aufzeichnung mit dem Farb-Subsampling-Modus, der wegen seiner originalgetreuen Farbwiedergabe häufig bei Filmproduktionen zum Einsatz kommt. Davon profitierte auch das Team rund um den Produzenten Michael Söth: »Die Features und vor allem die Ergebnisse der GH5 sind beeindruckend. Qualität, Flexibilität und Handling hat uns alle überzeugt.«

»Besonders eindrucksvoll ist die Akkulaufzeit – wir haben maximal zwei Akkus am Tag benötigt. Hinzu kommt noch die super schnelle Ladezeit, die uns die Arbeit erleichtert hat,« fügt Kameramann Hannes Gorrissen hinzu.

GH5 Videofilmer können frei zwischen den Aufzeichnungsformaten MOV, MP4, AVCHD-Progressive und AVCHD wählen. Außerdem verfügt die Lumix GH5 auch über einen Waveformmonitor- und Vectorskop-Anzeige. Darüber zeichnet sie SMPTE-kompatiblen Timecode entweder im Rec-Run- oder Free-Run-Count-up-Modus auf, was die Synchronisation von Video- und Tonmaterial im Post-Production-Workflow vereinfacht.

Der Hersteller hebt weiter das robuste Design der GH5, das handliche Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung und je einem Vollguss-Front-/Rück-Rahmen sowie den Spritzwasserschutz wie auch die Frostsicherheit bis zu –10 Grad Celsius hervor.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera