Live, Sport: 14.06.2018

Fußball-WM: ARD und ZDF gut vorbereitet

Letzte Tests des SWR haben gezeigt: Das gemeinsame WM-Zentrum von ARD und ZDF ist auf die Live-Berichterstattung von der Fußball-WM in Russland gut vorbereitet.

Fußball-WM, SWR-Studio
Beginn der Live-Übertragung im Ersten ist am 14. Juni 2018 um 15:10 Uhr.

Die Spiele der Fußball-WM in Russland werden in Deutschland in bewährter Manier im Wechsel von ARD und ZDF gesendet. Die beiden Öffentlich-Rechtlichen kooperieren dabei eng und haben in Baden-Baden eine temporäre, gemeinsame WM-Zentrale eingerichtet. Den Start in der WM-Live-Berichterstattung macht die ARD: am 14. Juni 2018 um 15:10 Uhr geht’s los.

Fußball-WM, SWR-Studio, Baden-Baden
Das WM-Studio von ARD und ZDF: Die beiden Sender berichten vom 14. Juni 2018 an viereinhalb Wochen aus einem gemeinsamen Sendezentrum beim Südwestrundfunk in Baden-Baden.

Die folgenden Infos beziehen sich überwiegend auf die Berichterstattung in der ARD. Eine weitere Meldung mit mehr technischen Details, in der zudem auch die WM-Berichterstattung des ZDF erläutert wird, folgt auf film-tv-video.de in einigen Tagen.

Letzte Tests positiv verlaufen

Im SWR-Funkhaus in Baden-Baden haben die letzten Proben im extra für die Fußball-WM in Russland eingerichteten National Broadcast Center (NBC) gezeigt, dass man für den Start der heißen Sendephase bestens präpariert ist, teilt der Sender mit. Alle technischen Einrichtungen, wie etwa LED-Wand, Analyse-Tools, Zuspielfunktionalität aus zahlreichen Quellen und Augmented Reality wurden noch einmal durchprobiert. Testschaltungen nach Russland ins Quartier der deutschen Nationalmannschaft und zum Experten Philipp Lahm an den Tegernsee, haben demnach einwandfrei geklappt.

Fußball-WM, SWR-Studio, Sportschau
Blick ins gemeinsame WM-Studio von ARD und ZDF in Baden-Baden. Die Nutzung eines nationalen Sendezentrums (NBC) in Baden-Baden ermöglicht den Sendern schlankere Strukturen vor Ort in Russland und somit am Ende auch eine kostengünstigere Produktion.

Aus dem Gastgeberland kommen schon seit Beginn der Woche aktuelle Überspielungen, die in Baden-Baden für diverse Fernsehsendungen im Ersten, im Hörfunk und für die ARD-Online-Angebote, trimedial aufbereitet und gesendet werden. Der SWR-Übertragungswagen, der im DFB-Quartier und beim Spiel der deutschen Mannschaft im Moskauer Luschniki-Stadion seinen Dienst verrichten soll, hat den Zoll in St. Petersburg passiert und ist in Moskau eingetroffen. ARD-Moderator Gerhard Delling und weitere Kollegen sind schon im DFB-Quartier.

Fußball-WM, SWR-Studio
Zu großen Teilen nutzt das Studio Equipment, das bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich schon eingesetzt wurde.
Neues TV-Sendekonzept mit frischen Experten, Doppelmoderation und neuer Rubrik

Jetzt kann es laut Thomas Wehrle, ARD-WM-Programmchef Fernsehen/Online, losgehen: »Wir freuen uns sehr auf unsere ersten Sendungen, denn wir gehen mit einem runderneuerten Sendekonzept in die WM: Gespannt blicken wir auf unsere Rubrik ‘Weltmeister im Gespräch’ mit Philipp Lahm und Jessy Wellmer vom Tegernsee und genauso freuen wir uns auf drei frische, kompetente und unverbrauchte Experten mit Thomas Hitzlsperger, Stefan Kuntz und Hannes Wolf. Dazu bringen Alexander Bommes und Matthias Opdenhövel erstmals bei einer WM im Ersten Tempo und Abwechslung mit ihrer Doppelmoderation ins Programm. Die Probentage haben gezeigt, dass unser gesamtes WM-Team mit viel Motivation und genauso viel Spaß am Start ist.«

ARD, ZDF. Fußball-WM, Herres, Frey
ARD und ZDF kooperieren bei der WM-Berichterstattung: Trotz aller Gemeinsamkeiten soll genug Raum für die jeweils eigene Handschrift bleiben. Volker Herres, ARD-Programmdirektor (links) und Peter Frey, ZDF-Chefredakteur.
Der erste Spieltag in Fernsehen und Hörfunk

Beginn der Live-Übertragung im Ersten ist am 14. Juni 2018 um 15:10 Uhr. Ab etwa 16:30 Uhr findet im Moskauer Luschniki-Stadion die offizielle Eröffnungsfeier statt. Anschließend wird dort die erste WM-Begegnung Russland – Saudi-Arabien angepfiffen. Am ersten Sendetag werden alle drei ARD-Experten im Sendestudio in Baden-Baden sein und sich den Zuschauerinnen und Zuschauern vorstellen. Danach wird immer einer der drei bei Alexander Bommes und Matthias Opdenhövel im Studio sein.

Fußball-WM, SWR-Studio
Das WM-Studio in Baden-Baden, statt in Russland zu betreiben, spart Kosten und hat auch logistische Vorteile.

Jessy Wellmer und Philipp Lahm werden sich ebenfalls am ersten WM-Spieltag live vom Tegernsee melden. Auch die ARD-Radioprogramme sind beim Eröffnungsspiel und den weiteren 63 WM-Begegnungen live dabei — mit Reportagen und Interviews aus den Stadien sowie Beiträgen, Nachrichten und Geschichten über die Spiele hinaus. Im Hörfunk reportieren Jens Jörg Rieck (SWR) und Armin Lehmann (WDR) die Eröffnungsbegegnung Russland – Saudi Arabien als Vollreportage.

Fußball-WM, SWR, Micky Beisenherz, Jörg Thadeusz
Micky Beisenherz (links) und Jörg Thadeusz moderieren die Sendung »WM-Kwartira«.
Live aus dem »WM-Kwartira«

Ab 15. Juni 2018 blicken zum Abschluss jedes WM-Sendetages im Ersten Micky Beisenherz und Jörg Thadeusz in der Sendung »WM-Kwartira« voraussichtlich von 22:30 bis 23:15 Uhr zusammen mit prominenten Gästen auf das WM-Geschehen. In der ersten Sendung wird der ehemalige Nationalmannschaftstorwart René Adler mit dabei sein, der aktuell beim FSV Mainz 05 unter Vertrag steht. Fest zugesagt haben außerdem für das »WM-Kwartira« an weiteren Spieltagen schon Olli Dittrich, Bjarne Mädel, Olaf Schubert, Michael Mittermaier, Abdelkarim, Michel Abdollahi und Larissa Rieß. Die Sendung kommt live aus dem Mojo-Club auf der Reeperbahn in Hamburg.

Bildrechte
obs/ARD Presse/SWR/Kluge (1), SWR/Alexander Kluge (4), SWR/Cornelia Klein (2)
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Live, Sport