Branche: 09.11.1999

Sony: MPEG-Strategie reicht weit über 50 Mbps hinaus

Jürgen Burghardt, Marketingleiter Broadcast & Production bei Sony Deutschland in Köln, sprach mit www.film-tv-video.de über den Vertrag zwischen Sony und dem WDR, über MPEG mit 50 Mbps und über zukünftige Entwicklungen.

B_IZIN_1199_Burghardt2Jürgen Burghardt, Sony

Heinz-Joachim Weber, Produktions-Chef des WDR, gab im Rahmen der IBC‘99 bekannt, dass der Westdeutsche Rundfunk und Sony einen Vertrag über die schrittweise Umstellung der WDR-Technik auf MPEG mit 50 Mbps geschlossen haben. Diese Nachricht sorgte für viele Spekulationen und warf etliche Fragen auf.

www.film-tv-video.de richtete diese Fragen an Jürgen Burghardt von Sony. Im Gespräch skizziert Burghardt den aktuellen Entwicklungsstand, äußert sich zu einzelnen Bereichen der Vereinbarung mit dem WDR, nennt Liefertermine und bezieht Stellung zu Spekulationen. Zudem erläutert er die Sony-Sicht und Strategie innerhalb der aktuellen Format-Diskussion und deutet zudem auch künftige Entwicklungsrichtungen an.

Das Interview mit Jürgen Burghardt finden Sie im Wortlaut in der Rubrik Interviews innerhalb der Info-Zone. Der Link am Ende dieses Texts bringt Sie direkt dort hin. Ergänzende, aktuelle Informationen zu diesem Thema finden Sie auch in der Rubrik Technik. Dort lesen Sie im Artikel »Die Format-Entwicklung geht weiter«, was uns jenseits von MPEG mit 50 Mbps erwartet.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche