Investition: 12.07.2003

Dalet im Einsatz bei der ARD

ARD Aktuell und der WDR investieren in Newsroom-Technologie von Dalet.

Der WDR wird mit Hilfe der Dalet OpenMedia Newsroom-Lösung künftig das »ARD Morgenmagazin« produzieren. Erfahrungen mit OpenMedia hatte der WDR schon bei der Produktion seiner Radioprogramme gesammelt. Aufgrund der positiven Erfahrungen in diesem Bereich, habe man sich jetzt auch im Bildbereich für Dalet entschieden, so der WDR. Die Implementierung des Systems soll noch im Juli 2003 beginnen. Am Ende der ersten Phase sollen rund 50 Journalisten mit OpenMedia das dreieinhalbstündige »Morgenmagazin« produzieren. Das Magazin besteht aus vorgefertigten Beiträgen, Live-Interviews und -Moderationen.

Phase 2 der Implementierung soll Anfang des kommenden Jahres beginnen und die volle Anbindung und Integration der Produkte von Drittanbietern beinhalten. Darunter fallen Schnittsysteme, Titelgeneratoren, Videoserver und ein Automationssystem.

ARD Aktuell, der zentralisierte News-Bereich der ARD, arbeitet ebenfalls mit einer Dalet-Newsroom-Lösung und produziert damit unter anderem »Die Tagesschau«. Georg Grommes, Senior Editor bei ARD Aktuell, sagt darüber: »Wir haben uns aus zwei Gründen für Dalet OpenMedia entschieden: Zum einen ist es eine ausgesprochen flexible Lösung, die sich auch gut anpassen lässt, zum anderen können wir damit unsere Workflows optimieren und hereinkommendes Material sehr viel schneller bearbeiten. Die Limitierungen eines bandbasierenden Newsrooms sind nun Vergangenheit.«

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Investition