Editorial, Kommentar, Top-Story: 02.02.2005

HD-Total: Der große Branchen-Report

Das Thema HD hat viele Facetten. Wie schätzen Sie die aktuelle Situation von HD-Produktion und HDTV-Ausstrahlung in Deutschland ein? Und wie wäre es, wenn Sie Ihre Einschätzungen mal mit denen anderer Branchen-Insider abgleichen könnten? Klingt gut, lässt sich aber in der Praxis nur schwer realisieren?

Jetzt nicht mehr, denn www.film-tv-video.de hat 52 Branchen-Insider aus verschiedenen Bereichen zum Thema HD befragt: Executives, Entscheider, Experten. Herausgekommen ist die wohl umfassendste aktuelle Recherche und Marktbefragung, die es derzeit in Deutschland zum Thema HD gibt.

In 49 Einzelbeiträgen, einer komprimierten Zusammenfassung und einem umfassenden Sammeldokument sind die Antworten der 52 Gesprächspartner aufbereitet und stehen zum Download bereit. Sie finden die Sichtweisen von privaten und öffentlich-rechtlichen Broadcastern sowie deren Dienstleistern, von Postproduction-Häusern, Händlern und Vertrieben, Systemhäusern, Equipment-Herstellern, Verleihern und Produktionsfirmen.

Die Antworten der Befragten sind so facettenreich wie das Thema HD selbst. Müsste man eine Quintessenz aus allen Beiträgen ziehen, dann würde sie wohl so lauten: HD kommt in jedem Fall und wird seinen Weg machen – die Frage ist nur wann.

Was die einen mit gemischten Gefühlen und ohne wirkliche Vorfreude sehen, betrachten andere als große Chance. Überraschend: Viele, die dem Thema weniger euphorisch gegenüberstehen, äußern sich in zahlreichen Fällen trotzdem noch einigermaßen positiv. Ist HD also ein Thema ohne Gegner? Ganz und gar nicht: Die Sichtweisen gehen teilweise schon sehr weit auseinander. Dabei hat die von der Redaktion umgesetzte Form des Branchen-Reports einen großen Vorteil: Wenn man gutwillig ist, kann man die Argumente der Andersdenkenden in Ruhe lesen und zumindest teilweise auch recht gut nachvollziehen.

Ganz sicher hätte man auch alles ganz anders machen können: Dass es viele weitere Aspekte und Randbedingungen gibt, versteht sich bei diesem Thema von selbst. Auch dass HD etwa in der Produktion schon eine viel größere Rolle spielt, als in der Distribution, dürfte kaum einen überraschen.

Mit der skeptischen Vorstellung, HD sei eigentlich überwiegend nur ein Thema der Hersteller, räumt die Umfrage aber endgültig auf: HD ist weit mehr als nur Hype.

Sie werden sehen.

PS: Um Ihnen bei den einzelnen Beiträgen eine erste Orientierung zu geben, hat die Redaktion jeweils einen Kasten mit Infos über den Gesprächspartner integriert. Dort finden sich auch das »Trend-O-Meter«: Es zeigt an, wie viel »HD-Heat« der jeweils Befragte aus Sicht der Redaktion in seinen Antworten spüren lässt.

Autor
Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Editorial, Kommentar, Top-Story


Das könnte Sie ebenfalls interessieren: