Investition: 12.01.2011

Volker Rodde investiert in Alexa von Arri

Der Kölner Verleiher Volker Rodde hat sein Angebot mit zwei Arri-Digitalkameras des Typs Alexa, zwei Alura-Objektiven und zwölf Ultra-Prime-Optiken erweitert.

B_0111_RoddeVolker Rodde hat in zwei Alexas von Arri und in die passenden Alura-Objektive investiert.

Arri lieferte die beiden Alexa-Kameras Ende vergangenen Jahres an Volker Rodde, zusammen mit zwei Alura-Zoom-Objektiven (18 – 80 mm und 45 – 250 mm). Zusätzlich hat Rodde in zwölf Ultra-Prime-Objektive investiert, wobei die Brennweiten 16, 24 und 32 mm im Hinblick auf Stereo-3D-Einsätze doppelt vorhanden sind.

Die beiden Alexa-Kameras sind derzeit schon für eine viermonatige Produktion an Kunden vermietet, erläutert Volker Rodde und begründet seine Investition unter anderem damit, dass Arri als Kamerahersteller über eine exzellenten Ruf verfüge und man davon ausgehen könne, dass Arri bei der Alexa auch in der digitalen Welt eine außergewöhnliche Qualität liefere.

Volker Rodde, der sich schon sehr früh vom klassischen Film-Equipment seines Verleihparks getrennt hat, hält Arris Alexa für ein zentrales Produkt der digitalen Cinematographie, glaubt aber, dass es künftig auch noch Raum für eine 4K-Digitalkamera geben wird — auch wenn er diese zeitlich noch in weiterer Ferne ansiedelt.

Empfehlungen der Redaktion:

16.04.2010 – NAB2010: Neuheiten von Fujinon im Videoreport
02.12.2009 – Volker Rodde: Canon 7D mit Leica-Objektiven

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Investition