Editorial, Kommentar, Top-Story: 31.12.2015

Die neue Lustlosigkeit

Stefan Raab hat keine Lust mehr auf Fernsehen. Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig auch nicht. Günther Jauch hat keine Lust mehr auf die ARD. So viel offene Lustlosigkeit, wie sie im Dezember 2015 offenbar wurde, gab es schon lange nicht mehr in der deutschen TV-Landschaft.

Und nun? Wie soll es bloß weitergehen? Wird es 2016 überhaupt noch deutsches Fernsehen geben? Eines scheint sicher: Nichts wird mehr so sein, wie es einmal war! Aber das gilt ja eigentlich immer, denn zumindest das Datum ändert sich ja fortlaufend …

In der Tat dauert es zwar manchmal seine Zeit, bis eine entstandene Lücke wieder gefüllt ist. Aber mal ehrlich: Wer vermisst noch »Wetten dass?«, seit Markus Lanz dieses frühere Schlachtschiff des ZDF auf Grund gesetzt hat?

Da der deutsche Fernsehmarkt ohnehin nicht grade vor Experimentierfreude platzt und vor tiefgehender Innovationskraft strotzt, ist die durch die Lustlosigkeit einiger Protagonisten erzwungene Erneuerung zuallererst auch eine Chance. Vielleicht bringt 2016 in diesem Bereich mehr Überraschungen, als man sich derzeit zu hoffen erlaubt. Wir glauben daran. In diesem Sinne die besten Wünsche für einen guten Start ins neue Jahr. 

Sie werden sehen.

Empfehlungen der Redaktion:

27.10.2008 – Die Hand, die einen füttert(e)
12.01.2007 – Neues Jahr, neues Glück, neues Geld?

Autor
Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Editorial, Kommentar, Top-Story