Broadcast, IP, Investition: 28.07.2020

Neues TV-Zentrum in VAE

Die Sharjah Broadcasting Authority hat einen neuen TV-Kanal, ein Playout- und ein Disaster Recovery Center gebaut.

VAE, Sharjah Broadcasting Authority, SBA, Logo
Sharjah Broadcasting Authority (SBA)

Die Sharjah Broadcasting Authority (SBA) hat in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) den neuen TV-Sender Al Wousta auf Basis von IP-Technologie in Betrieb genommen — und zusätzlich auch ein Playout-Center sowie ein Disaster Recovery Center (DRC) für die anderen Sender der SBA gebaut.

Al Wousta und das DRC sitzen in Al Dhaid, der Hauptstadt des Emirats Sharjah, ungefähr 40 km im Landesinneren des Emirats — bewusst abgesetzt von Sharjah City, der größten Stadt des gleichnamigen Emirats. Der Sender, der in einem hochmodernen neu errichteten Gebäude installiert wurde, basiert vollständig auf IP-Konnektivität unter Einsatz von SMPTE ST 2110.

VAE-Systemintegrator, Tek Signals, Logo
VAE-Systemintegrator Tek Signals.

Die Technologieplattform wurde gemeinsam von Ingenieuren von Al Wousta und der Sharjah Broadcasting Authority entwickelt und von Imagine Communications in Zusammenarbeit mit dem VAE-Systemintegrator Tek Signals unterstützt.

VAE, Al Wousta, Logo
Al Wousta spiegelt die Kultur des Emirats wider.

Wesentliche Teile der verwendeten Technik stammen von Imagine.

Al Wousta spiegelt nicht nur die Kultur dieses Emirats der VAE wider, in dem 90% der Inhalte lokal erstellt werden, sondern spielt auch eine wichtige Rolle in der Ausbildung, indem es mit lokalen Medienuniversitäten zusammenarbeitet, um den Studenten in seinem Produktions- und Playout-Zentrum praktische Erfahrungen zu vermitteln.

Al Wousta wurde im Februar 2020 von Al Dhaid in den VAE aus live geschaltet.

VAE, Al Wousta, Eröffnung
Bei der Eröffnung des TV-Senders Al Wousta im Februar 2020: In der Mitte, seine Hoheit Scheich Dr. Sultan bin Muhammad Al Qasimi, der Emir von Sharjah. Ganz rechts, Aisha Alzareef, Direktorin des Broadcast Technology & Information Systems der Sharjah Broadcasting Authority. Im Vordergrund links, im Profil, Mohamed Hassan Khalaf, General Manager von Al Wousta.
Vollständiger Neubau, alles in IP

»Bei der seltenen Gelegenheit, eine nagelneue Anlage zu bauen, wollten wir natürlich die leistungsfähigste, agilste und zukunftsfähigste Technologie einsetzen«, sagte Aisha Alzareef, Broadcast Technology & Information Systems Director bei der Sharjah Broadcasting Authority. »Die gesamte Branche bewegt sich auf SMPTE ST 2110 zu, weil offene Systeme und IP-Interkonnektivität echte Vorteile bieten, wie kompakte und flexible Installationen und die Möglichkeit, neue Funktionen und Standards wie Ultra HD fast auf Knopfdruck hinzuzufügen.«

VAE, Al Wousta, Eröffnung, © www.sheikhdrsultan.ae
Bei der Eröffnung des TV-Senders Al Wousta im Februar 2020.

»Dies ist eine Vorzeigeinstallation und branchenführend im Nahen Osten«, fügte sie hinzu. »Wir waren mit Imagine Communications bereits durch unser Haupt-Playout-Center vertraut, und wir vertrauten darauf, dass sie ein Höchstmaß an Unterstützung und Verständnis für unsere Anforderungen bieten. Aus diesem Grund ist die Ausrüstung von Imagine das Herzstück unserer Installationen bei Al Wousta und der dortigen Disaster Recovery Operation.«

Imagine, Versio
Software-Oberflächen von Versio: Modular Playout.

Die neue Einrichtung umfasst ein großes Studio, die Postproduktion und ein Playout-Zentrum, wobei die Infrastruktur und Automatisierung für den Playout von Imagine betrieben wird. Praktisch die gesamte Funktionalität des Zentrums ist in Software auf COTS-Hardware implementiert, was Kosteneffizienz, betriebliche Flexibilität und die Möglichkeit einer einfachen Skalierung in der Zukunft bietet. Die gesamte Konnektivität nutzt IP über Glasfaser mit ausreichender Bandbreite, um in Zukunft auf HDR-UHD umstellen zu können.

Die gesamte Konnektivität nutzt IP über Glasfaser.

Neben dem Aufbau der Master-Steuerungs- und Automatisierungseinrichtungen in Al Dhaid wurde Imagine Communications auch mit der Implementierung einer Vier-Kanal-Desaster-Recovery-Website auf der Grundlage des modularen Playout-Systems Versio mit der Automatisierung von ADC beauftragt. Dadurch wird ein Backup-Playout nicht nur für Al Wousta, sondern auch für andere Kanäle von SBA bereitgestellt. Die Software Nexio Motion bietet Workflow-Management, optimiert die Bewegung und den Austausch von Inhalten zwischen dem Haupt-Playout-Center und der DR-Site und gewährleistet so eine vollständige Geschäftskontinuität bei minimalem Bedienereingriff.

Imagine, Versio IOX
Versio IOX SAN-Speicher.

Der Hauptkanal von Al Wousta verlässt sich auf die Nexio+ AMP-Videoserver von Imagine Communications mit Versio IOX SAN-Speicher für die zentrale Speicherung und die Playout-Vorbereitungen — wobei die Gesamtsteuerung wiederum von der ADC-Automatisierung übernommen wird. Diese Systeme lassen sich nahtlos mit anderem Broadcast-Equipment, etwa aus dem Live-Studio und dem Postproduktionsnetzwerk, verbinden und sorgen so für Flexibilität in den Arbeitsabläufen heute und in der Zukunft. Darüber hinaus gewährleistet das Setup eine enge Integration mit der bestehenden Broadcast Master Suite von SBA, ebenfalls von Imagine, für die Automatisierung und fehlerfreie Verwaltung von linearen und nichtlinearen Rechten, Vertrieb, Planung und Medien – was die Fähigkeit von SBA steigert, Produktivität und Einnahmequellen zu verbessern.

Imagine, Selenio
Selenio Media Convergence Platform von Imagine.

Da das DR-Zentrum Redundanz für andere SDI-Kanäle bietet, benötigt es auch SDI-Konnektivität. Um diese Inhalte in die IP-Umgebung zu integrieren, umfasst das System einen kompakten Router Platinum VX für Basisbandsignale und die leistungsstarke Selenio Media Convergence Platform von Imagine für die Signalkonvertierung sowie einen Multiviewer Epic MV, mit dem Ingenieure IP- und SDI-Signale auf demselben Bildschirm überwachen können. Die Geräte am DR-Standort arbeiten auch unter der Leitung des Magellan SDN Orchestrator von Imagine, einer praxiserprobten Software-Steuerungslösung, die IP-Technologie nahtlos in Altsysteme integriert, um bestehende Investitionen zu schützen und gleichzeitig die Effizienz zu maximieren.

»Al Wousta ist eine eindringliche Bestätigung der Vorteile standardbasierter IP-Lösungen für den Rundfunk und ist ein wichtiger Schritt auf dem Migrationspfad des Rundfunkveranstalters zu IP-Netzwerken und Virtualisierung«, sagte Anas Hantash, Leiter der Abteilung Naher Osten, Südasien und Nordafrika bei Imagine Communications. »Dank SMPTE ST 2110 und Imagine Communications ist jedes Element in der Kette nahtlos über Glasfaser verbunden, ohne Einschränkungen beim Routing oder der Bandbreite. Wenn Al Wousta expandieren möchte, sei es mit mehr Inhalten oder um auf UHD umzusteigen, kann dies mit einer einfachen Software-Änderung und absolut ohne Unterbrechung des Betriebs oder des Publikums erreicht werden.«

Ein Beitrag von Al Wousta.

Bildrechte
www.sheikhdrsultan.ae, Imagine, Al Wousta

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Broadcast, IP, Investition