Unternehmen: 06.05.2021

Constantin: neues Doku-Label

Constantin Film gründet ein eigenes Doku-Label namens »Constantin Dokumentation«.

Constantin Entertainment, Logo
»Constantin Dokumentation« wird eigenständige Einheit von Constantin Entertainment.

Das neue Label »Constantin Dokumentation« wird bei Constantin Entertainment als eigenständige Einheit verortet. Damit soll die wachsende Nachfrage nach Dokumentationen bedient werden, erläutert das Unternehmen.

Das Team um die Constantin Dokumentation besteht unter anderem aus: Jan Klophaus (Executive Producer), Julia Leeb (Regisseurin/Journalistin/Autorin), Friederike Cromme (Producer), Johannes Preuss (ausgezeichnet mit dem Student Academy Award im Bereich Dokumentation), Annika Blendl (Regisseurin) und Grimme-Preisträger Michael Gantenberg.

Constantin Dokumentation gibt sich dieses Credo: »Wir sind unsere Geschichten. Es gibt so viele Themen in der Gesellschaft, die noch erzählt werden müssen. Dokumentationen zeigen einen unverstellten Blick auf die Welt, in der wir leben – und sind deshalb so wichtig. Darum sind wir als Filmemacher*innen sehr dankbar, dass wir mit Constantin Dokumentation die Chance erhalten, genau diese Geschichten jetzt erzählen zu können.«

Oliver Berben, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Constantin Film
Oliver Berben, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Constantin Film.

Oliver Berben, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Constantin Film: »Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Team der Constantin Dokumentation (…) mit spannenden Themen und großen dokumentarischen Events. Die Strategie, außerordentliche non-fiktionale Produktionen für alle Auswertungsformen zu produzieren, ist für uns bereits jetzt voll aufgegangen und setzt sich nun mit der Gründung der Constantin Dokumentation weiter fort. Auch die exklusive Zusammenarbeit mit der Süddeutschen Zeitung hat hier bereits einige Projekte hervorgebracht, über die wir sehr dankbar und glücklich sind.«

Jochen Köstler, Produzent und Geschäftsführer, Constantin Entertainment
Jochen Köstler, Produzent und Geschäftsführer der Constantin Entertainment.

Jochen Köstler, Produzent und Geschäftsführer der Constantin Entertainment: »In einer Zeit, in der fast alles erzählt wurde, bleibt fast nur die Wirklichkeit noch faszinierend und überraschend. Dokumentationen öffnen den Blick in neue, unbekannte Welten und erzählen Geschichten, die unter anderem deshalb so fesselnd sind, weil sie sich niemand ausgedacht hat. Das ist filmisches Entertainment im besten Sinne. Um dem gerecht zu werden, bündeln wir unterschiedliche Talente mit dem Ziel, Premium-Dokus zu produzieren.«

Zu den Projekten des neuen Labels, die sich bereits kurz vor Drehbeginn oder in Postproduktion befinden, gehören unter anderem: »Anwälte des Bösen – Zwischen Gesetz und Gewissen« (Sky) befasst sich mit dem prominenten Strafverteidiger Dr. Adam Ahmed, zu dessen bekanntesten Fällen gehörten die Morde an Rudolph Moshammer und an der 12-jährigen Vanessa. »22. Juli – Die Schüsse von München« (Sky) zeigt eine vierteilige Doku den rassistisch motivierten Amoklauf in München aus dem Jahr 2016: Am 22. Juli 2016 erschoss David Ali Sonboly neun Menschen und sich selbst. Diese Doku ist die erste Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung.

Bildrechte
Constantin Film

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Unternehmen