Kamera: 09.01.2007

Panasonic: AJ-HPX2100E

P2-Camcorder mit 2/3-Zoll-Bildwandlern.

B_0107_Pana_2100

Der neue 2/3-Zoll-P2-Camcorder von Panasonic zeichnet direkt auf festspeicherbasierende P2-Karten auf. Als Multiformat-Camcorder beherrscht der AJ-HPX2100 alle gängigen HD- und SD-Formate und kann wahlweise in 1080i oder 720p aufzeichnen. Über die neue USB-2.0-Host/Device-Funktion lassen sich Daten direkt auf eine angeschlossene USB-Festplatte auslagern.

Die Leistungsaufnahme des Camcorders gibt der Hersteller mit 36 Watt an, die Empfindlichkeit mit F10 bei 2.000 Lux.

Produktmerkmale im Überblick:

• Umschaltbar zwischen 720p und 1080p/i-25-Modus
Bildraten 1080: 59.94i/50i/23.98p/25p/29.97p
Bildraten 720: 59.94p/50p/29.97p/25p/23.98p
• Digital-Super-Gain und Line-Mix-Gain
Die Kamera bietet eine hohe Empfindlichkeit und unterstützt sowohl die analoge Verstärkung wie auch zwei digitale Verstärkungsarten. Kombiniert man alle drei Verstärkungsarten, lassen sich laut Hersteller auch extrem kritische Lichtsituationen mit einem weitgehend rauschfreien Bild wiedergeben (hoher S/N-Wert).
• USB-Host-/ Device-Mode
Direkte Anschlussmöglichkeit einer externen USB-Festplatte zum direkten Auslagern der Daten ohne Laptop.
Metadaten-Editing im Camcorder
Im Menü des AJ-HPX2100E lassen sich Metadaten erstellen und ändern.
• Individuell konfigurierbare User-Tasten
Es stehen drei Funktionstasten zur Verfügung, die der Kameramann mit unterschiedlichen Funktionen belegen kann, etwa mit Focus Assist oder Farbtemperatur-Auswahl.
• Fünf P2-Card-Slots
Bei Verwendung der neuen 8-GB-P2-Karten passen auf fünf Karten 40 Minuten DVCPROHD– oder 160 Minuten DV/DVCPRO-Material.

Panasonic liefert den Camcorder nach eigenen Angaben ab sofort zum Nettopreis von 29.490 Euro aus (Stand Januar 2007).

Anzeige:

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera