Objektiv: 18.04.2008

NAB2008: Innovision stellt die Schnorcheloptik »DV-Probe« vor

War es bislang nur mit Aufwand möglich, eine Schnorcheloptik mit einer Kamera mit fest intallierter Optik zu betreiben, so bietet Innovision Optics aus Santa Monica nun eine fertige Lösung an.

Die mit austauschbaren Adapterringen ausgestattete Optik kann nach Aussage des Herstellers über den Bajonett-Mount an der Frontlinse direkt auf gängige Optiken adaptiert werden. Es sind derzeit Ausführungen unter anderem für die Sony-Camcorder Z1, FX1, Panasonic HVX-200 und Canon XL-H1 lieferbar. Eine Version für die EX-1 ist in Vorbereitung.

Es dürfte für die Montage an der Kamera aber in jedem Falle erforderlich sein, die Optik zusätzlich über eine Leichtstütze abzufangen, da die Optiken gängiger »Henkelmänner« nicht für die durch das Gewicht der Schnorcheloptik auftretenden zusätzlichen Kräfte ausgelegt sind. Dafür notwendiges Zubehör ist vom Hersteller lieferbar. Es sind verschiedene Optiken (4mm, 6mm, wide-angle attachment) lieferbar sowie ein Winkelprisma mit 45° Sichtwinkel.

Anzeige:

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Objektiv