Kamera: 29.12.2008

Panasonic: AJ-HPX3700E

Neue bandlose P2HD-Varicam mit fünf P2-Kartenslots.

Panasonic sieht in dem neuen P2HD-Camcorder AJ-HPX3700E das Spitzenprodukt in ihrer P2 Produktlinie. Mit 1.920×1.080 Bildpunkten und einer Farbtiefe von 10 Bit erfüllt der

AJ-HPX3700 aus Sicht von Panasonic alle Ansprüche für High-End- und Cinema-Produktionen. Die verfügbaren HD-SDI-Ausgänge mit 23.98PsF/24PsF und ein RGB4:4:4-Ausgang via Dual-Link-Verbindung soll die Verwendung von hochwertigem HD-Produktionsequipment ermöglichen. Der AJ-HPX3700 bietet nach Panasonic-Angaben die wählbaren Aufzeichnungsformate DVCPROHD, AVC-Intra100 und AVC-Intra 50 an, und ist zwischen 59,94 Hz und 50 Hz umschaltbar. Die Frameraten sollen dabei von 1 bis 30 fps variabel einstellbar sein.

Als weitere Funktionen werden auch bei diesem Modell die Chromatische Aberrations Korrektur (CAC), 14Bit AD-Processing und die Multi-Gamma-Funktion inklusive »Film Rec« und »Cine On« genannt. Darin sieht Panasonic einen großen Anwendungsbereich in der täglichen High-End-Produktion, so zum Beispiel, um Bilder nahezu unkorrigiert aufzunehmen und ihnen erst in der Postproduktion den entsprechenden Look zu verleihen.

Eckdaten und Funktionen im Überblick:

• 2,2-Megapixel 2/3-Zoll-CCD für volle 1.920 x 1.080 Auflösung und einer Lichtempfindlichkeit F10 bei 2.000 Lux.
• Aufnahmeformate AVC-Intra 100/50 Mbps und DVCPRO HD, umschaltbar zwischen 59,94 / 50 Hz und einer variablen Frame Rate Funktion von 1 fps bis 30 fps.
HD-SDI Ausgang 23,89 PsF/24 PsF
• 3 HD SDI Ausgänge (Dual – Link und Monitor) für RGB 4:4:4 Aufzeichnungen
• Schaltbare Gamma-Funktionen inklusive Film Rec und Cine On
• Scan Reverse zur Nutzung von Film Objektiven
Chromatische Aberrations-Korrektur (CAC)
• Dynamic Range Stretcher (DRS), um einen größeren Dynamikumfang zu ermöglichen.
• Scene File, User Buttons, User Menü und Focus-Assist-Funktionen
• Neu entwickelte ND- und CC-Filter auf zwei Filterrädern
• Ein SD-Kartenslot zur Speicherung der Einstellungen, Metadaten-Upload und Proxy-Aufzeichnung
• Fünf P2-Kartenslots, die Aufzeichnungen ohne Unterbrechung ermöglichen sollen.
• Selektieren von P2-Karten und Hot Swapping
• Loop-/ Pre-/ Interval-Recording, One-Shot-Recording.
• 48 kHz /16 Bit , 4-Kanal digitale Audio-Aufzeichnung
• Text-Memos und Shot Marker können eingefügt werden
USB 2.0 ( Host und Device ) Interface
• Genlock-Eingang für HD-Y oder VBS-Signal

Optional bietet Panasonic einen 2-Zoll-Sucher, eine GPS-Unit, ein Remonte-Control-Kabel und eine Kamerafernbedienung, ein Flightcase für Kamera und Zubehör, eine Regenhaube, Stativplatte, Stereomikrofon und einen Proxy-Video-Encoder für die Aufzeichnung von Proxy-Daten an.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera