IBC, IBC2019, Intercom: 16.09.2019

IBC2019: Clear-Com stellt FreeSpeak Edge vor

FreeSpeak Edge ist das jüngste Mitglied der FreeSpeak-Familie digitaler drahtloser Intercom-Lösungen.

Die Intercomlösung soll dem Benutzer dank fortschrittlicher Frequenzkoordinationsfunktionen mehr Kontrolle und intuitive Designfunktionen bei den Transceivern und Beltpacks ermöglichen.

Bei der IBC konnte man FreeSpeak Edge sehen.

FreeSpeak Edge ist mit einem neuen 5GHz-Chipsatz mit einem für Intercom-Anwendungen optimierten Funk-Stack ausgerüstet. Darüber hinaus nutzt FreeSpeak Edge für eine größtmögliche Flexibilität bei der Integration AES67-Verbindungen zwischen den Transceivern und dem Intercom-Frame.

Der 5GHz-Frequenzbereich ist aus Sicht des Herstellers die ideale Wahl für groß angelegte Kommunikationsaufgaben, da er per Frequenzkoordination verwaltet werden kann und sich hieraus reduzierte Interferenzen ergeben. Darüber hinaus biete dieses Band die größte Anzahl an verfügbaren HF-Kanälen und somit eine hohe Skalierbarkeit. Es steht mehr Bandbreite für Daten zur Verfügung, die eine genauere Steuerung, zusätzliche Audiokanäle, mehr Robustheit, geringere Latenzzeiten und eine bessere Audioqualität ermöglicht.

FreeSpeak Edge nutzt die gesamte Leistung der 5GHz-Technologie, um selbst in anspruchsvollsten Veranstaltungsorten und Umgebungen mit vielen Multipfadreflexionen einwandfrei zu funktionieren. Hierbei nutzt das System die Vorteile der exklusiven RF-Technologie von Clear-Com. Das verwendete OFDM-Modulationsverfahren stellt ein robustes Transportlayer bereit, das gegen die meisten Arten von Störungen immun ist, betont der Hersteller. FreeSpeak Edge ist hoch skalierbar, es werden über 100 Beltpacks und 64 Transceiver für größte Produktionen unterstützt. Es kann nahtlos mit FreeSpeak II 1,9 GHz und 2,4 GHz Systemen kombiniert werden. Somit bietet die FreeSpeak-Familie drei Bandbreiten in einem einzigen einheitlichen Kommunikationssystem.

FreeSpeak Edge wird voraussichtlich im Januar 2020 ausgeliefert.

FreeSpeak Edge Transceiver und Beltpacks bieten eine hohe Anpassungsfähigkeit und Kontrolle. Das ergonomische Design des Beltpacks beinhaltet asymmetrische konkave/konvexe obere Tasten zur einfachen Identifizierung und Bedienung, acht programmierbare Tasten, Drehregler auf beiden Seiten sowie einen Master-Lautstärkeregler und eine Taschenlampe auf der Unterseite. Mit Mikrofon und Lautsprecher für den Headset-freien oder Desktop-Betrieb wurde das Beltpack für heutige Produktionsanforderungen entwickelt.

Der robuste Transceiver unterstützt 10 Beltpacks, verfügt über eine einstellbare Sendeleistung und externe Antennen für kundenspezifische HF-Zonen sowie Wand- und Mikrofonstativ-Montageoptionen. 

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
IBC, IBC2019, Intercom

Wir danken den Sponsoren der IBC-Berichterstattung.