Zubehör: 23.07.2020

Sonnet Echo 11: Peripherie und Power fürs MacBook Pro

Echo 11, ein Thunderbolt-3-Dock von Sonnet, bringt eine Fülle von Anbindungsmöglichkeiten an das MacBook Pro: Neben fünf USB 3.0 Ports, einem Gigabit Ethernet-Port und einem Anschluss für Kopfhörer und Mikrofon können bis zu zwei 4K-Monitore angeschlossen werden.

Das handliche Echo-11-Dock wird lediglich über ein Kabel an den Rechner angeschlossen. Mit 87 W lässt sich auch ein 15 Zoll großes MacBook Pro schnell mit frischer Energie versorgen. Nebenbei macht die universelle Dockingstation im Alu-Design Schluss mit Kabel- und Adapterchaos.

Viele Anschlüsse und schnelle Energieversorgung
Marcus Eich
Der Arbeitsplatz des Echo-11-Nutzers Marcus Eich.

Ein Beispiel für den Einsatz des Echo 11 ist der Arbeitsplatz von Marcus Eich. Der gebürtige Deutsche ist seit neun Jahren in New York zu Hause, wo er auf einer Motorjacht lebt und arbeitet. Der Freelancer Marcus Eich ist vielseitig tätig, er betreibt Studien zu Machine-Learning-Algorithmen, testet Produkte und verfasst Rezensionen, erstellt Vertriebs-Reports und betreibt einen Blog, für den er Texte schreibt und Videos bearbeitet.

»Ich nutze mein MacBook Pro parallel für sehr unterschiedliche Arbeitsbereiche. Daher benötige ich eine zuverlässige Verbindung an zwei 4K-Monitore und an ein Harddisk-Laufwerk, aber auch an mein USB-Headset für die vielen Video-Konferenzen und natürlich an die übliche Peripherie wie Drucker, Tastatur und Maus«, erzählt der kreative Profi, der ein 15 Zoll großes MacBook Pro mit Catalina verwendet.

»Mit dem Echo 11 brauche ich für elf Schnittstellen dabei nur einen der beiden Thunderbolt-Anschlüsse meines MacBooks.« Ein Pluspunkt ist für ihn auch die Ladefunktion: So hat er immer ein aufgeladenes Arbeitsgerät zur Hand, auch wenn er mit dem Boot ablegt. iPad und iPhone werden dank Schnellladefunktion ebenfalls fix mit frischer Energie versorgt.

Echo 11
Wenn’s eng wird, bietet Echo 11 viele Vorteile.
Die Funktionen des Echo 11

Das Echo 11 Dock bietet Gigabit-Ethernet, einen 3,5-Millimeter-Audio-Anschluss, fünf USB 3.0-Schnittstellen sowie einen SD-Kartenleser. Elf Geräte können mit dem Dock an ein MacBook angeschlossen werden. Dabei sind zwei der fünf USB 3.0-Anschlüsse an der Vorderseite zugänglich. Einer davon unterstützt mit 1,5 A Ladestrom das schnelle Aufladen eines Smartphones oder Tablets – auch wenn der Computer im Ruhezustand, ausgeschaltet oder nicht angeschlossen ist. Der SD-Kartenleser liest SD-, SDHC- und SDXC-Medien mit maximalen Übertragungsgeschwindigkeiten. Das Echo Dock verfügt über einen zweiten Thunderbolt 3-Port für die Reihenschaltung von bis zu fünf weiteren Thunderbolt-Peripheriegeräten sowie ein 4K-Display oder ein USB-Gerät am Ende der Kette.

Die Dockingstation unterstützt den Anschluss von zwei 4K 60 Hz-Displays mit ultrahoher Auflösung (UHD). Ein Monitor wird dabei direkt an den HDMI 2.0-Anschluss des Docks angeschlossen, während ein weiteres Display an den zweiten Thunderbolt 3-Anschluss des Docks angeschlossen wird, entweder direkt oder weiter unten in der Thunderbolt-Gerätekette. Alternativ kann ein 5K Thunderbolt-Monitor angebunden werden.

Echo 11 wird für 318 Euro (Endkunden-Preis) im Fachhandel angeboten.

Keine Infos mehr verpassen und einfach den Newsletter abonnieren: