Messe: 17.04.2012

NAB2012: On-Set-/Dailies-Systeme

Colorfront zeigt sein On-Set Dailies-System; DFT stellt ebenfalls seine Dailies-Lösung vor; Sonnet präsentiert Rogue von DIT Station.

Colorfront: On-Set Dailies

Colorfronts On-Set Dailies System wird laut Herstellerschon bei vielen Spielfilmen und TV-Serien eingesetzt, die mit Arriraw- oder F65-Raw-Workflows arbeiten. Das aktuelle Release des Systems kann mit Stereo-3D-, 4K- und 5K-Raw-Daten umgehen. Zudem unterstützt es auch Kameras, die mit 48 oder 60 fps aufzeichnen, etwa Sonys F65 Raw, SRFile (SStP) wie auch XDCAM EX, Red Epic R3D, Alexa Studio 4K Anamorphic, Canon C300, Panasonic P2 und GoPro.

DFT/1o1: Dailies-Lösung

DFT und 1o1 stellen eine Dailies-Lösung für weniger als 2.000 Euro vor: Die gemeinsame Lösung kombiniert die Flexxity-Software mit dem cloud-basieren Online-Content-Management und -Speicher von 101. Dailies können also mit Flexxity generiert und dann mit der 1o1-Online-Lösung weltweit verbreitet und ausgetauscht werden.

Die Software Flexxity Dailies bietet Funktionen wie Sound-Syncing, Color Grading, Backups sowie Transcoding und Distribution. Bezüglich der Formate/Codecs unterstützt Flexxity ProRes, Quicktime, MXF und DPX. Die Dailies, die Flexxity generiert, enthalten Metadaten, die in der 101-Plattform genutzt werden können. Weiter bietet die 101-Plattfom viele Tools, mit denen Reviewing, Austausch und Bearbeitung der Dailies möglich ist.

Ein Paket aus einer Flexxity-Mac-Software-Lizenz und 100 Stunden Online-Distribution-Service ist ab sofort verfügbar.

Sonnet: Rogue

Sonnet präsentiert die kompakte mobile Workstation Rogue von DIT Station. Für eine schnelle und sichere Datenbearbeitung und -wiedergabe am Set, ist sie mit Thunderbolt-Schnittstellen und Speicher-Lösungen von Sonnet ausgestattet.

Die portable Rogue verbindet Sonnets Echo Express Pro Thunderbolt-Erweiterungs-Chassis für PCIe-Karten mit einer Red-Rocket-Karte für Transkodierung und Playout (oder andere gängige Video-I/O-Karten). Sie werden per Thunderbolt-Kabel an ein integriertes 13-Zoll-MacBookPro angeschlossen. Zudem ist das RAID-System Fusion F3 von Sonnet Bestandteil der Workstation, weiter ist sie mit Sonnets Echo ExpressCard Thunderbolt Adapter für SxS-Karten, Lesegeräten für CompactFlash-Karten und Redmag 1,8 Zoll SSD-Laufwerken ausgestattet.

Im Gehäuse der portablen Rogue sind ein WiFi-Router, ein Anschluss für das iPad und ein I/O-Interface vorhanden. Filmmaterial kann so direkt von der Kamera in drei betriebsbereite Mediareader geladen werden, die direkt in das Deck eingebaut sind. Die mobile Station bietet Daten-Management, Wiedergabe in voller Auflösung, Anpassung der Bildausrichtung und direkte kabellose Übertragung.

Anzeige:

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Messe