Messe: 14.04.2015

NAB2015: Sony zeigt 2/3-Zoll-4K-Kamera HDC-4300

Die HDC-4300 ist mit drei 2/3-Zoll-Bildsensoren ausgerüstet, die jeweils 4K-Auflösung bieten. Die Kamera bietet einen B4-Mount, beherrscht 8fach-Slomo in HD und bietet Super-Zoom für HD-Cutouts.

Die HDC-4300 ist mit einem B4-Mount ausgerüstet, wie ihn auch die Kameras der HDC-2000-Serie und die allermeisten anderen Studiokameras nutzen. Die Steuer- und Shading-Systeme der HDLA-1500-Serie sowie Viewfinder und Master-Setup-Units sind kompatibel zwischen HDC-2000- und HDC-4300-Kameras.

Norbert Paquet, Strategic Marketing Manager bei Sony Professional Europe, sagt, dass man mit der HDC-4300 so arbeiten könne, wie man es von den Sony-HD-Kameras der 2000er-Serie kenne. »Wir haben die HDC-Serie als flexible Plattform für unsere Kunden entwickelt. (…) Die HDC-4300 eignet sich für HD-Einsätze, aber auch für Sportproduktionen mit bis zu 400 fps sowie für 4K-Produktionen. 

Eine Besonderheit: Die HDC-4300 bietet im 4K-Modus 2x- und im HD-Modus 3x-Zeitlupe, optional sind gegen Aufpreis laut Sony in HD sogar bis zu 8x-Slomos möglich.

Die Kamera arbeitet laut Hersteller mit einer sehr präzisen Alignment-Technologie bei der drei 4K-Sensoren auf ein neu entwickeltes Prisma geklebt werden. Das erlaube die Unterstützung des ITU-R BT.2020-Farbraums, was für künftige 4K-Produktionen wichtig ist, so Sony.

SZC-4001 Software-Lizenz

Über einen Software-Schlüssel lässt sich die 4K-Funktionalität der Kamera als Wochen-, Monats- oder Permanent-Lizenz freischalten.

Die SZC-4001 Software-Lizenz erlaubt den Dreh in HD mit Frameraten von bis zu 479.52/400 fps, sowie 59.94/50, 119.88/100 und 179.82/150 fps. HFR-Szenen lassen sich mit Sonys PWS-4400 Multiport 4K-/HD-Server speichern.

HD-/4K-Produktionen

Die HDC-4300 kann mit denselben Konfigurationen wie die bestehenden 4K-Live-Systeme betrieben werden. Ein BPU-4000 Baseband-Prozessor empfängt via SMPTE-Glasfaser die Kamerasignale und ist verbunden mit einer HDCU-2000 oder -2500-CCU. So stehen Power, Intercom, Tally und Return-Funktionalität zur Verfügung.

Sony hebt hervor, dass sich die Kameras der 4300- und der 2000er-Serie problemlos miteinander matchen lassen.

Der Hersteller ergänzt, dass sich mit weiteren 4K-Produkten, etwa dem PWS-4400 Multiport 4K-/HD Live-Server, einem Multiformat-fähigem Mischer wie dem MVS-8000X und den Monitoren BVM-X300 und PMW-X300 eine vollständige 4K-Produktionskette realisieren lasse.

Sony will das HDC-4300 4K-/HD-Kamerasystem ab Sommer 2015 ausliefern.

HDC-4300: weitere Funktionen
  • HD Cut-Outs: aus dem 4K-Material lassen sich in Echtzeit zwei vollständige Full-HD-Bilder generieren 
    Viele der Bildanpassungsfunktionen HDC-Kameraserie stehen auch für das HDC4300-Kamerasystem zur Verfügung
  • Dynamischer Fokus (4K Fokus-Assist-Funktion)
  • Alac2-Funktion (Auto Lens Aberration Compensation)
  • Anpassungsfunktionen für Farbwiedergabe
  • Gamma-Einstellmöglichkeiten
  • Natural Skin-Tone Detail-Funktion
  • Knee Saturation
  • Low-Key Saturation

Empfehlungen der Redaktion:

10.04.2015 – NAB2015: So berichtet film-tv-video.de aus Las Vegas
13.04.2015 – NAB2015: Canon kündigt 4K-Box-Objektiv an
11.04.2015 – NAB2015: Fujifilm zeigt neue 4K-Objektive für den 2/3-Zoll-Markt
14.04.2015 – NAB2015: 4K-Kamera LDX 86 Universe von Grass Valley

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Messe

NAB2015 Sponsoren 1