IBC2017: 15.09.2017

IBC2017: Riedel verkündet allerlei Neuerungen

Riedel stellt in Amsterdam neue MicroN IP App und KVM-Extender vor und verkündet die Integration von MediorNet im neuen Sky Deutschland Sportzentrum sowie den Einsatz des Drahtlos-Intercom-Systems Bolero bei TV Skyline.

Riedel
Riedel bei der IBC2017.

Riedel setzt sein App-Konzept konsequent fort und erweitert nach der MultiViewer App erneut die Funktionalität der MicroN-Hardware. Mit der neuen MicroN IP App präsentiert Riedel in Amsterdam eine neue Schnittstelle, die eine Brücke zwischen MediorNet und IP-Netzwerken schlagen soll.

Riedel
Micro N in Gebrauch.

Die App unterstützt die Standards SMPTE ST 2110/AES67 für Video und Audio sowie Basisband-Video- (SDI) und Audiosignale (MADI). Im Zusammenspiel mit den integrierten Processing-Features wie Embedding/De-Embedding, Frame Store, Frame Sync, Audio/Video Delay, Signal-Routing und Sample Rate Conversion verwandele die App MediorNet MicroN in ein multifunktionales Modul für IP-Schnittstellen, so Riedel. MicroN IP könne komplett in jede vorhandene MediorNet-Installation integriert werden und biete daher Nutzern einen eleganten IP-Migrationspfad. Die MicroN IP-Anwendungen seien vielfältig und reichten vom eigenständigen SDI-to-IP-Konverter bis hin zum vollständig vernetzten System mit zahlreichen IP-Gateways sowie Basisband-Ein- und Ausgängen.

Riedel
Die neuen KVM-Extender von Riedel versprechen mehr Funktionalität.

Mit den neuen KVM-Extendern MN-KVM-PC und MN-KVM-MON erweitert Riedel die Funktionalität und Anwendungsbereiche seines Echtzeit-Mediennetzwerks MediorNet. Mit dieser Plug & Play-Lösung sollen Nutzer nun über das MediorNet-Netzwerk auf ihre Rechner zugreifen können und damit Maus, Tastatur und Bildschirm steuern, so Riedel. »Mit unseren neuen KVM-Lösungen kommen wir dem Wunsch unserer Kunden nach, KVM kostengünstig und ganz bequem ins MediorNet-Backbone einzubinden«, so Dr. Lars Höhmann, Produktmanager MediorNet bei Riedel Communications. MediorNet KVM besteht aus zwei kompakten Plug & Play-Geräten, die DVI-Videosignale bis zu 1080p sowie bidirektionale, analoge Stereo-Audiosignale verlustfrei übertragen.

Riedel
Das neue Sport-Studio von Sky Deutschland in Unterföhring.

Auch im TV-Bereich melden Riedel Installationen: Mit dem Großprojekt in der neuen Sky-Sendezentrale setze der Pay-TV-Senders auf eine komplette MediorNet-Infrastruktur, die dezentrales Routing, Signaltransport und Processing inklusive integriertem Multiviewer vereint. Es sei mit fast 150 Frames (MetroN Core Router, MicroN und MicroN MultiViewer) das bisher größte MediorNet-Backbone und zugleich das Herzstück von Sky Sport HQ, so Riedel. Die Gesamtverantwortung für den technischen Neubau hat der Systemarchitekt und Riedel-Partner Qvest Media. Das Unternehmen konzipierte für Sky das Workflow-Design, übernahm die schlüsselfertige Realisierung der gesamten Systeminfrastruktur und integrierte das neuartige IP-Backbone auf Basis von Riedel MediorNet.

Riedel
Das Innenleben eines TV Skyline Ü-Wagens.

Der TV-Dienstleister TV Skyline hat sich als erstes Unternehmen auf dem deutschen Markt für das Drahtlos-Intercom-System von Riedel entschieden. TV Skyline setzt Bolero in seinen beiden Flaggschiffen Ü7 und Ü8 UHD ein und integrierte das System über Riedels AES67 Artist Client Card nahtlos in die bereits vorhandene Artist Intercom-Plattform, so Riedel.

Als Dect-basiertes, lizenzfreies Intercom-System soll Bolero höchste Sprachqualität mit ergonomischem und robustem Design verbinden. Riedels Produkt kann als drahtloses Beltpack, drahtlose Sprechstelle und als Walkie-Talkie eingesetzt werden. Die Riedel-exklusive und speziell entwickelte ADR (Advanced Dect Receiver)-Technologie soll die Empfindlichkeit bei Mehrwege-Empfang beziehungsweise Reflexionen wesentlich reduzieren. Dadurch sei das System auch in anspruchsvollsten RF-Umgebungen einsetzbar, so Riedel.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
IBC2017

Sponsoren der IBC-Berichterstattung