Kamera, Live, Tech-News 2020: 03.04.2020

Blackmagic: Atem Mini Pro und mehr

Grant Petty, Chef von Blackmagic Design, stellte am 3. April im Livestream aktuelle Neuheiten vor: Atem Mini Pro, ein Firmware-Update (v6.9) für die Pocket Cinema Camera-Reihe für Studiokamera-Funktionalität und ein großes Update für HyperDeck Studio Mini.

Vor den großen Messen präsentiert Firmenchef Grant Petty alljährlich wichtige Neuheiten. In diesem Jahr geschah das unter anderen Vorzeichen, dennoch konnte Petty etliche News präsentieren.

Die Neuheiten im Überblick

Mit Atem Mini Pro präsentierte Grant Patty einen neuen kleinen HDMI-Mischer mit vier Eingängen, der über eine integrierte Multiview- und Streaming-Engine verfügt, so dass es möglich ist, ohne zusätzliche Software zu streamen. YouTube Live, Facebook und Twitch werden unterstützt.

Atem Mini Pro soll 595 Dollar kosten.

Der neue Atem Mini Pro

Darüber hinaus kann der Stream direkt in H.264 auf USB-Flashspeicher aufgezeichnet werden. Für kontinuierliches Aufzeichnen werden hierbei sogar mehrere Datenträger gleichzeitig unterstützt. Das neue Modell punktet überdies mit einer Multiview-Funktion am HDMI-Videoausgang. Diese ermöglicht das Monitoring sämtlicher Signaleingaben auf einem einzelnen Bildschirm bei gleichzeitiger Ansicht des Livestatus zu Aufzeichnung, Streaming und Audiomixer.

Anschlüsse des Atem Mini Pro Mischers.

 

Funktionen

  • Kompaktes bedienfeldgesteuertes Design
  • Anschlussmöglichkeiten für bis zu vier Kameras oder Computer
  • USB-Ausgang fungiert als Webcam und unterstützt jede Videosoftware
  • Unterstützt Livestreaming per Ethernet
  • Unterstützt die H.264-Aufzeichnung auf USB-Flashspeicher
  • Zwei Stereoaudioeingänge für Tisch- oder Ansteckmikrofone
  • Automatische Normwandlung und Resynchronisierung an allen HDMI-Eingängen
  • Beinhaltet die kostenlose Atem Software für Mac und Windows
  • Interner Medienspeicher für 20 RGBA-Grafiken für Titel, Eröffnungstafeln und Logos
  • Enthält einen Atem Advanced Chroma Keyer für die Arbeit mit Green- oder Bluescreens
  • Multiviewer-Funktion ermöglicht das Monitoring aller Kameras
  • Audiomixer unterstützt Limiter, Kompressor, 6-Band-Equalizer und mehr
  • Unterstützt Remote-Steuerung von Blackmagic Pocket Cinema Cameras per HDMI

Ein kostenloses Firmware-Update (v6.9) für die Pocket Cinema Camera-Reihe fügt Studiokamera-Funktionen hinzu. Jetzt können Benutzer eine Verbindung zu einem Atem-Mini-Mischer herstellen und die Kontrolle über Kameraparameter, Objektiv und Tally erhalten. Das Update stellt die Studiokamera-Features sowohl für das 4K- als auch das 6K-Modell bereit. Mit einem Atem Mini lassen sich über den HDMI-Videoanschluss bis zu vier Kameras gleichzeitig bedienen. Das garantiert einen optimalen Abgleich aller Kameras für einen professionellen Livestudio-Workflow. Ab sofort kann somit ein- und dieselbe Blackmagic Pocket Cinema Camera sowohl als Digitalfilm- als auch als Studiokamera dienen.

Das Blackmagic Camera Update 6.9 steht als kostenfreier Download auf der Blackmagic Design Website bereit.

Details zum Studiokamera-Einsatz: Bei Anschluss an den HDMI-Eingang des Mischers ist die Kamera umgehend steuerbereit und als Videoquelle verfügbar. Damit Benutzer sehen, welche Kamera auf Sendung ist, wird die Aufnahmeleuchte zum Tally. Zum Anpassen und Abgleichen der Kameras gibt es in Atem Software Control einen extra Kamerabereich mit Camera Controllern. Durch Verschieben des Reglers nach oben oder unten lässt sich die Blende einstellen, mit Bewegungen nach rechts oder links werden Schwarzwerte eingestellt. Das funktioniert genauso wie bei einer klassischen CCU. Darüber hinaus gibt es Bedienelemente zum Abgleichen des Farbtons aller Kameras und zum Einstellen von Fokus, Gain und Verschlusszeit.

HyperDeck Studio Mini erhält ein großes Update, einschließlich eines qualitativ besseren H.264-Codecs für dieselbe Datenrate, der das Interlaced-HD-Format unterstützt. Jetzt wird auch das AAC-Audioformat unterstützt, was bedeutet, dass Dateien direkt auf YouTube hochgeladen werden können. Es gibt nun auch Support für längere Aufnahmezeiten in einer einzigen Datei von mindestens drei Stunden.

Keine Infos mehr verpassen und einfach den Newsletter abonnieren:

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera, Live, Tech-News 2020

Wir danken den Sponsoren der aktuellen News-Berichterstattung bei film-tv-video.de