Branche: 30.11.2004

Fujinon HD-Objektive im Einsatz

Fujinon meldet den Einsatz von HD-Objektiven bei großen Spielfilmprojekten, darunter »Episode III«, »Sin City« und »Sky Captain«.

HDPaletteMit den HD-Objektiven der Cine-Super-E-Serie ist Fujinon bei etlichen großen Spielfilmprojekten vertreten.

Fujinon kann mittlerweile auf etliche Regisseure verweisen, die mit den HD-Objektiven arbeiten: Darunter finden sich Filmgrößen wie Francis Ford Coppola und Robert Rodriguez (»From Dusk Till Dawn«). Bei seiner aktuellen Produktion »Sin City« arbeitet Rodriguez mit den Fujinon HD-Objektiven Hae5x6 und HAe10x10 der Cine Super E Serie. Der Film soll im April 2005 in die amerikanischen Kinos kommen. In »Sin City« adaptiert Rodriguez den gleichnamigen, surrealen Comic von Frank Miller für die Kinoleinwand und versammelt dabei Stars wie Bruce Willis, Mickey Rourke, Jaime King und Maria Bello.

Auf Grund der bisherigen, positiven Erfahrungen setzt Rodriquez bei seinen Filmen ausschließlich auf Fujinon Cine Objektive. Neben kürzeren Zoom-Objektiven setzt er auch 20fach-Brennweiten ein. Für seinen Film »Once Upon a Time in Mexico« investierte er zusätzlich in die Objektive HAc15x7.3 und HA13x4.5. Und für die Dreharbeiten zu »Spy Kids 3D: Game Over« setzte er zwei Fujinon HD-Objektive HA10x5B-W50 ein. Diese Objektive sind so modifiziert, dass sie sich im Augenabstand vor die 3D-Kamera montieren lassen. Als Erster hatte James Cameron diese Objektive bei den Dreharbeiten zu »Ghosts of the Abyss« eingesetzt.

Derzeit dreht Rodriguez auf einem Studiogelände in Austin »The Adventures of Shark Boy and Lava Girl«. Wie die »Spy Kids«-Filme als Family-Entertainment konzipiert, erzählt Rodriguez darin die Geschichte eines zehnjährigen Außenseiters, der mit seinen imaginären Freunden Shark Boy und Lava Girl die Ferien verbringt.

Auch beim Film »Sky Captain and The World of Tomorrow« mit Jude Law und Gwyneth Paltrow in den Hauptrollen, kamen Fujinon HD-Zooms zum Einsatz: DoP Eric Adkins verwendete beim Dreh aller vor Green Screen gefilmten Szenen das HD Cine Style Zoomobjektiv HA10x5B-10.

Mit »Star Wars Episode III: Rache der Sith« meldet Fujinon ein weiteres Vorzeigeprojekt, das im Mai 2005 in die europäischen Kinos kommen soll. Georg Lucas’ Produktionsfirma Industrial Light & Magic (ILM) arbeitet mit Hochdruck an den über 2000 optischen Effektaufnahmen, um rechtzeitig zum Filmstart in den USA fertig zu werden. Lucas hat den Rohschnitt bereits im engsten Kreis gezeigt und arbeitet seit »Episode II« eng mit Fujinon zusammen.

»Objektive der Cine Super E-Serie kommen bei allen Filmaufnahmen zum Einsatz: On-set, Location und auch in der Postproduktion. Gerade mit den Zoom-Objektiven der Cine-C-Serie hatten wir schon bei „Episode II” sehr gute Ergebnisse erzielt – vor allem bei der Produktion der Spezialeffekte, also Motion-Control-, Miniatur-, Greenscreen- und Pick-up-Aufnahmen«, erklärt Produzent Rick McCallum. HD-Supervisor Fred Meyers unterstreicht die gute Zusammenarbeit: »Fujinon hat unsere Verbesserungsvorschläge sofort aufgegriffen und erhebliche Mittel in die Neuentwicklungen investiert. Das Ergebnis, die neueste Generation von Fujinon HD-Objektiven, ermöglicht nun die Aufzeichnung noch schärferer und sauberer Bilder.«

Fujinon sei derzeit der einzige Hersteller, der in allen Bereichen der elektronischen Kinematographie mit Compact Cine, Primes und Prime Zooms ein vollständiges Sortiment aller notwendigen Objektive bieten könne, so der Hersteller. Arbeite man mit dem kompletten Portfolio, entfalle das zeit- und kostenaufwändige Color-Matching von Sequenzen, die mit Objektiven unterschiedlicher Hersteller und damit unterschiedlichen Charakteristiken aufgenommen wurden, so Fujinon.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche