Broadcast, Top-Story, Workflow: 17.08.2017

NDR-Auslandsstudios: All around the world

Der NDR hat seine Auslandsstudios mit Systemen von Editshare, Adobe und Sony modernisiert. MoovIT integrierte die einzelnen Komponenten in einem übergreifenden automatisierten Workflow. Dadurch konnte die Arbeit in den NDR-Auslandsstudios vereinfacht, effizienter gestaltet und vereinheitlicht werden.



Technik in NDR Auslandstudios
Der NDR unterhält ein umfangreiches Korrespondenten-Netzwerk.

Der NDR unterhält im Ausland ein umfangreiches Korrespondenten-Netzwerk: Er ist in Peking, Tokio, Singapur, Stockholm und London mit eigenen Nachrichtenstudios vertreten. Diese berichten für den NDR und auch ARD-weit aus den jeweiligen Regionen. In den NDR-Auslandsstudios arbeiten EB-Teams, Korrespondenten, Cutter und Techniker.

Für die NDR-Auslandsstudios stand eine technische Modernisierung an, und in diesem Schritt sollten auch die Arbeitsabläufe vereinfacht und für alle Studios vereinheitlicht werden. Die grundsätzliche Entscheidung hierzu fiel Ende 2015.

Einheitlicher NLE-Standard für alle Auslandsstudios

Zuvor hatte der NDR schon seine Sendezentrale mit dem Schnittsystem Premiere Pro von Adobe ausgerüstet. Deshalb sollten nun auch die Auslandsstudios mit dieser Editing-Software ausgestattet werden. Weitere Anforderungen bestanden darin, einen digitalen End-to-End-Workflow mit hoher Automatisierung zu entwickeln, ein digitales Archiv einzubinden, das Medien zuverlässig langfristig sichern kann und ein leistungsfähiges Asset Management zu implementieren.

Weitere Systemkomponenten
Technik in NDR Auslandstudios
Der NDR entschied sich für eine Ingest- und Speicherlösung von Editshare.

Nach umfangreichen Recherchen und Ausschreibungen entschied sich der NDR für eine Ingest– und Speicherlösung von EditShare. Das zugehörige Asset-Management-System EditShare Flow erwies sich in der Evaluierung als leistungsfähig und zuverlässig — ohne Zusatzkosten zu verursachen. Unter anderem in dieser Kombination sahen die Entscheider ein großes Plus.

Als Basis für die Archivierung wählte der NDR eine Sony-Lösung auf Basis von Optical Discs (ODA). Dafür sprach besonders die Robustheit und die vom Hersteller angegebene, langfristige Medienbestandsgarantie von 100 Jahren. Aber auch die Möglichkeit, in Havariefällen schnell und direkt auf das Archivmaterial zugreifen zu können — zur Not auch ohne Steuerung durch das  MAM-System — war entscheidend.

Integration mit HelmutFX
Technik in NDR Auslandstudios
Missing link: Helmut FX.

Die Aufgabe, alle Systemkomponenten in den Workflow einzubinden, sollte ein Systemintegrator übernehmen, der mit allen Systemen vertraut war. Der NDR entschied sich hierbei für MoovIT aus Köln. Als Systempartner von EditShare, Adobe und Sony verfügte der Video- und IT-Workflow-Spezialist über die erforderlichen Qualifikationen, hatte aber noch einen zusätzlichen Trumpf zu bieten: HelmutFX, ein modular aufgebautes, eigenentwickeltes Tool, das als »Missing Link« zwischen den genannten Systemkomponenten fungiert und auch noch zusätzliche Workflow-Aufgaben erfüllt.

Technik in NDR Auslandstudios
HelmutFX spielt bei der NDR-Installation eine wichtige Rolle

HelmutFX spielt bei der NDR-Installation eine wichtige Rolle und dient als virtueller Koordinator für Such- und Verwaltungsaufgaben. Das modular aufgebaute Programm ermöglicht die komplette Postproduktionsverwaltung über eine einzige Software.

HelmutFX ist skalierbar und kann an das jeweilige Produktionsumfeld angepasst werden. Das Software-System ermöglicht auch in kleinen und mittleren Produktionseinheiten moderne und sehr effiziente Workflows.

Technik in NDR Auslandstudios
Christian Bruder hebt die gute Zusammenarbeit mit MoovIT hervor.

Christian Bruder, Leiter Produktion Auslandsstudios beim NDR, resümiert: »Wir haben mit diesem Mix an Systemkomponenten und dank der Integrationsarbeit von MoovIT mit HelmutFX, die Voraussetzungen für ein einheitliches System in den Auslandsstudios erfüllt. Dort können wir nun mit kleinen Teams dank optimierter Workflows für eine perfekte Berichterstattung sorgen: Angepasst an die Arbeitserfordernisse und mit leicht beherrschbaren Prozessen.«

Technik in NDR Auslandstudios
Wolfgang Felix.

Wolfgang Felix, Geschäftsführer von MoovIT, sagt: »HelmutFX ist das entscheidende Bindeglied, um Standardprodukte an individuelle End-to-End Workflows anzupassen. Das NDR-Projekt zeigt, wie wir damit einen Mehrwert für den Kunden und die Produkte schaffen können.«

 

Seite 1: NDR-Anforderungen für Auslandstudios, Systemkomponenten, HelmutFX
Seite 2: Setup, Ingest, Flow als Datenbank
Seite 3: Digitales Archiv, Gesamtsystem

Autor
C. Gebhard, G. Voigt-Müller
Bildrechte
MoovIT
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Broadcast, Top-Story, Workflow