Branche: 15.11.2000

Restaurant und TV-Studio: Lindenlife in Berlin

Eine Kombination aus Restaurant-Betrieb und Live-Studio entsteht derzeit in Berlin: Lindenlife heißt das Konzept, bei dem das Restaurant Weinlife und das neu aufgebaute Studio52 nur durch eine Glaswand getrennt sind. Philips und tsm Studiotechnik sind mit der Realisation des Studios beauftragt.

B_0600_K_PhilipsLDK100Zwei der fünf Kameras, die Philips an Studio52 in Berlin liefern wird, sind LDK-100.

Die Adresse lautet »Unter den Linden 52« und gab den Namen für das Gesamtkonzept und den Auftraggeber, die Studio52 GmbH. Das Live-Studio soll mit fünf Kameras ausgestattet werden, Regie und zusätzliche Postproduktions-Möglichkeiten sind rund 600 m vom Studio abgesetzt in der Dorotheenstraße untergebracht. Eine Glasfaser-Strecke verbindet die beiden Orte miteinander.

Als Kameras sollen zwei LDK-100 und drei LDK-20P von Philips eingesetzt werden. Die Postproduktion soll zwei nonlineare Schnittplätze, einen Grafik- und mehrere Journalisten-Arbeitsplätze umfassen. tsm Studiotechnik wird sich in erster Linie und die Audio-Einrichtungen, die Schnittplätze und die Verkabelung kümmern.

Zwischen Studio52 und dem Restaurant Weinlife Rheinland Pfalz mit seinen 240 Sitzplätzen wird es eine Glaswand geben, aber das Studio ist auch zur Straße Unter den Linden hin offen. Um auch Publikum oder andere Aktivitäten von außerhalb des Studios in die TV-Produktionen einbeziehen zu können, sind Glasfaser-Anschlüsse im Grünstreifen des Boulevards vorgesehen, an die ebenfalls Kameras angeschlossen werden können. Eine Kamera auf dem Dach des Gebäudes erlaubt Umschnitte auf Live-Bilder von Reichstag, Brandenburger Tor und Rotem Rathaus.

Markus Lübke und Ulli Hartmann, die Betreiber von Studio52, denken daran, das Studio hauptsächlich für Talkshows, Interviews und Popshows zu nutzen.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche