Personalie: 14.09.2001

IBC2001: Personalmeldungen von DVC und Snell & Wilcox

Horst Przybyla ist ab sofort bei DVC tätig und David Youlton tritt als Chairmann bei Snell & Wilcox ab.

Horst Przybyla hat die GiAG verlassen und ist ab sofort als Vertriebsleiter »Streaming Media« für die Firma DVC aus Herrsching tätig. Przybyla wird seiner Tätigkeit von Köln aus nachgehen. DVC entwickelt und vertreibt Server-Systeme und Workstations und hat sich in den vergangenen Monaten verstärkt im Bereich Digital Cinema engagiert (Wenn Sie ein Firmenporträt lesen möchten, klicken Sie bitte hier).

Vor der Tätigkeit für DVC hat Horst Przybyla mehrere berufliche Stationen innerhalb der Broadcast-Branche durchlaufen. Nach 25 Jahren bei Sony wechselte er 1998 zu Tektronix VND. Tektronix trennte sich dann 1999 von den Aktivitäten im Video- und Broadcast-Markt und der Unternehmensbereich VND wurde unter dem eingeführten Markennamen Grass Valleywieder selbständig. Przybyla war zunächst als Prokurist und Director Sales & Marketing für die deutsche Niederlassung tätig, die Grass Valley GmbH mit Sitz in Köln und übernahm später die alleinige Geschäftsführung. Nach Differenzen mit der englischen Europazentrale von Grass Valley wechselte der 55jährige Przybyla zur GiAG, wo er für den Business Development und Vertrieb von deren Content-Management-Systems (CMS) im Broadcast-Bereich verantwortlich war. Gründe für den Wechsel von der GiAG zu DVC nannte Horst Przybyla nicht.

Änderungen gibt es auch bei Snell & Wilcox: David Youlton gibt seine Position als Chairman bei Snell & Wilcox ab und setzt damit eine Entwicklung fort, die er schon im Januar 2000 initiiert hatte, als er seine Position als CEO an John Spencer abgab (siehe ältere Meldung hierzu). David Youlton will nach eigenen Angaben damit den Weg für den Börsengang von Snell & Wilcox ebnen und weist darauf hin, dass Snell & Wilcox als privates Unternehmen in den vergangenen Jahren sehr viele Technologien und Patente entwickelt habe, die nun kommerziell ausgewertet werden müssten. Hierfür sei aber neues, zusätzliches Kapital notwendig, das durch einen Börsengang beschafft werden solle.

Im Zuge der Vorbereitung auf den Börsengang wurde das Management bei Snell & Wilcox neu aufgestellt: CEO John Spencer wird unterstützt vom neuen Deputy CEO Harry Cross, der zuvor für Brimar und Cintel tätig war, sowie von Jacques Sabatier, zuvor CEO von Thomson Broadcast. Zwei ehemalige Senior Manager, Nares Subherwal und David Tasker, sind nun wieder zu Snell & Wilcox zurückgekehrt, die von ihnen gegründete Firma Applied Media Group ging in Snell & Wilcox auf (siehe Interview zur NAB 2001 mit David Tasker). Die Firmenbereiche USA und Asia-Pacific werden künftig von Mark Parlett, der von Quantel kommt und von Dick Crippa geleitet, ehemals Speer Communication Holdings.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Personalie