Investition: 27.02.2015

RBB vertraut erneut auf Wellen+Nöthen

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) kooperiert erneut mit der Wellen+Nöthen. Auch für den Berliner Standort des RBB realisiert das Handels- und Systemhaus eine neue nahtlos file-basierte und vernetzte Produktionsinfrastruktur.

Das Projekt in Berlin ist damit bereits das zweite Großvorhaben, das Wellen+Nöthen für den RBB umsetzt. So realisiert das Kölner Unternehmen seit Mitte 2014 zeitgleich die Implementierung einer bandlosen TV-Produktion am RBB-Standort in Potsdam.

Bei der Systemarchitektur am Hauptstadtstandort setzen der RBB und Wellen+Nöthen auf das bereits in Potsdam erprobte Technologiekonzept: Zentraler Ingest und Outgest, zentrales Speichersystem, Verschmelzung von Video- und Audioproduktion zu einer eng verzahnten und file-basierten Infrastruktur sowie Installation eines prozessübergreifenden Media Asset Management (MAM). Bei der Auswahl der Technologien greift Wellen+Nöthen auf Hersteller zurück, deren Lösungen sich im Zusammenspiel als zuverlässige und zugleich flexible Kombination erwiesen haben. Wichtige Partner in dem Projekt sind demnach unter anderem Arvato Systems, Avid, EMC sowie EVS.

»Für unseren Sender ist die technologische Neuausrichtung auch am Standort Berlin ein weiterer wichtiger Meilenstein« so Wolfram Klemmer, Chefingenieur und Leiter Systemplanung des RBB. »Durch die Realisierung der neuen standortintegrierenden, vernetzten Systemarchitektur wird ein kollaboratives Arbeiten der Redaktionen aller Standorte möglich. Auch erlaubt uns die Systemlösung, unsere klassischen Produkte noch effizienter zu erstellen, und sie wird modernen Online-Journalismus wesentlich unterstützen. Als Partner für die technische Umsetzung haben wir uns erneut für Wellen+Nöthen entschieden. Das Unternehmen überzeugte, wie bereits beim Projekt in Potsdam, durch ein tragfähiges und zukunftsorientiertes Konzept.«

Als Generalunternehmer für den Rundfunk Berlin-Brandenburg wird Wellen+Nöthen alle Projektphasen wie Planung, Installation und Integration sowie Inbetriebnahme und Begleitung der anfänglichen Betriebsphase verantworten. Die Fertigstellung der neuen file-basierten Produktionsplattform in Berlin ist für die zweite Jahreshälfte 2016 geplant.

Darüber hinaus werden der RBB und Wellen+Nöthen auch nach Abschluss der beiden Großprojekte weiter eng zusammenarbeiten: Für den technischen Support der Infrastruktur haben die Unternehmen einen Servicevertrag für die kommenden sechs Jahre abgeschlossen. »Wir haben in den vergangenen zwei Jahren unsere Berliner Niederlassung konsequent ausgebaut. Dort betreut heute ein Team von Spezialisten regionale Kunden in den Bereichen Consulting, Vertrieb und Service«, so Daniel Url, Geschäftsführer bei Wellen+Nöthen. »Wir freuen uns daher sehr, dass der RBB diesem Team und unserem gesamten Unternehmen erneut sein Vertrauen schenkt und wir den Sender auf seinem Weg zu einer der modernsten TV-Infrastrukturen Deutschlands begleiten dürfen.«

Empfehlungen der Redaktion:

10.07.2014 – RBB setzt auf Technologiekonzept von Wellen+Nöthen
03.09.2013 – RBB: Zuhause in Berlin und Brandenburg
24.03.2012 – RBB entscheidet sich für OpenMedia
10.02.2012 – RBB hat sich für P2HD entschieden
23.12.2014 – Media Broadcast realisiert Übertragungsnetz für RBB

Autor
red

Bildrechte
© rbb/Hanna Lippmann (1)

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Investition