Personalie: 27.10.2020

Neue Leitung bei Cooke

Les Zellan und Robert Howard, die Cooke bisher leiteten, machen Platz für Tim Pugh und Kees van Oostrum.

Porträt, Tim Pugh
Tim Pugh, neuer CEO von Cooke.

Cooke Optics gab heute bekannt, dass das Unternehmen mit Wirkung zum 31. Oktober 2020 eine neue Leitung erhält. Einerseits scheidet Les Zellan, der bisherige Chairman, aus dem Unternehmen aus. Andererseits geht Geschäftsführer Robert Howard in den Ruhestand. Ihnen folgen Tim Pugh als CEO und Kees van Oostrum, derzeit schon Vorstandsmitglied von Cooke Optics, als Non-Executive Chairman.

Zellan und Howard hatten den traditionsreichen Objektivhersteller, der seit den 1890er-Jahren existiert, grundlegend modernisiert und in die Zukunft geführt. Zellan war zunächst Cooke-Vertriebspartner in Nordamerika und übernahm das Unternehmen 1998. Howard kam 2008 zu Cooke.

2013 wurde Cooke ein »Academy Award of Merit« in Form einer Statuette verliehen.

Der Schlüssel waren die S4-Prime-Objektive von Cooke, die 1998 auf den Markt kamen und schon wenig später einen Cinec-Award und einen technischen Oscar erhielten.

Seither hat Cooke neun weitere Objektivreihen hinzugefügt — alle mit dem unverwechselbaren »Cooke-Look«. Unter der Leitung von Zellan und Howard leistete Cooke auch Pionierarbeit für einen offenen Objektiv-Metadaten-Standard, die i-Technology.

Les Zellan scheidet als Chairman von Cooke aus.

»Es war mir eine Ehre, Cooke aus der relativen Ungewissheit zurück zu seinem rechtmäßigen Platz in der Branche zu führen«, sagte Les Zellan voller Stolz. »Ich möchte unseren engagierten Mitarbeitern und zahllosen Branchenfreunden und -kollegen auf der ganzen Welt danken, die dazu beigetragen haben, die Produktlinie von Cooke zu formen.«

Porträt, Robert Howard, Cooke
Bisheriger Cooke-Geschäftsführer Robert Howard geht in den Ruhestand.

»Les und Robert haben während ihrer 20 Jahre bei Cooke das erreicht, was manche als Wunder bezeichnen würden«, sagte Tim Pugh, der neue CEO. »Sie genießen in der gesamten Branche hohes Ansehen und es wird schwierig sein, ihnen nachzufolgen. (…) Kees und ich freuen uns darauf, die Zügel dieses beliebten Unternehmens zu übernehmen, während wir mit der anhaltenden Unterstützung von Caledonia Private Capital in die nächste Phase der Entwicklung von Cooke eintreten.«

Porträt, Kees van Oostrum, © Jecek Laskus
Kees van Oostrum ist nun Non-Executive Chairman von Cooke.

Tim Pugh hat für verschiedene Herstellungs- und Vertriebsunternehmen gearbeitet, die technische Produkte über starke internationale Partnernetzwerke an Spezialmärkte liefern. Zuletzt war er CEO von James Briggs Ltd., einem Hersteller von technischen Produkten für den Industrie- und Automobilmarkt.

Kees van Oostrum ist ein preisgekrönter Kameramann mit einem vielfältigen Werk in Film und Fernsehen. Von 2016 bis 2020 war er Präsident der American Society of Cinematographers (ASC), in deren Verlauf die Organisation ihre Aktivitäten im Bereich Bildung und internationale Zusammenarbeit erheblich ausweitete.

Bildrechte
Jecek Laskus (1), Archiv

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Personalie