Streaming: 17.03.2001

Como kündigt Streaming-System auf PC-Basis an.

Das System soll sich für Live-Webcasting eignen und auch in einer portablen Variante erhältlich sein.

B_0103_Como_StreamingsystemGünstig und kompakt: Como-Streaming-System.

Das Komplettsystem basiert auf dem PCI-Videomischer-Board VideoX3 von Como und lässt sich mit Windows 98, Windows ME und Windows 2000 betreiben. Die Besonderheit des Boards: Es ist möglich, mehrere Videoquellen anzuschließen und live ohne jegliche Sync-Probleme zwischen den einzelnen Quellen hin und her zu schalten. Die Signale, die über den Videoausgang des Boards ausgegeben werden, lassen sich in Echtzeit mittels Microsoft-Software-Encoder in MPEG-4-Datenströme kodieren und in dieser Form ins Internet oder auch in Firmen-Intranets ausgeben.
Como bietet unterschiedliche Komplettsysteme auf der Basis des PCI-Boards VideoX3 an, so die tragbare, rechts abgebildete Streaming Factory oder auch fest installierte Systeme im 19-Zoll-Gehäuse. Auch das nackte Board bietet Como Systemintegratoren an.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Streaming