Audio: 12.08.2008

Sony: UWP-V1, X7 Sets

Sende- und Empfangsmodule für die drahtlose analoge Audioübertragung.

40097-B_0708_Sony_yuwDie neuen kompakteren Sende- und Empfangsmodule.

Äußerlich sichtbares Merkmale der überarbeiteten Drahtlos-Audio-Geräte der UWP-Serie von Sony sind nach Herstellerangaben die kleineren und ergonomischeren Metallgehäuse. Diese sollen robuster und betriebssicherer sein. Gleichfalls neu ist Sony zufolge das bei den Sets UWP-V1 und X7 mitgelieferte Lavalier-Mikrofon. Die Komplett-Sets hat Sony zudem im Preis gesenkt.

Für den Camcorder-Einsatz empfiehlt Sony das Set UWP-V1, bestehend aus dem Taschensender UTX-B2, dem Diversity-Taschenempfänger URX-P2 im TV-Kanal 62-64 beziehungsweise TV-Kanal 67-69. Für den Einsatz bei Interviews bietet Sony das Set UWP-V2 an, mit gleichem Taschenempfänger, jedoch in Kombination mit dem neuen Handheld Mikrofon UTX-H2. Alternativ gibt es mit dem UTX-P1 einen Plug-On-Sender, der per XLR mit jedem Mikrofon Kontakt aufnehmen kann. Durch die zuschaltbare Phantomspeisung können Sony zufolge auch Kondensatormikrofone mit diesem Sender betrieben werden.

Für den Aufbau stationärer Mehrkanalsysteme beziehungsweise für den Präsentationsbetrieb bietet sich laut Hersteller die UWP-X Serie an. Diese besteht jeweils aus dem neuen Taschen- oder Handsender in Kombination mit dem ebenfalls überarbeiteten Empfänger-Modul URX-M2. Die Empfängermodule sollen, wie bereits bei der früheren UWP-Serie, in den bekannten AV-Mischern SRP-X500 / X700, oder im neuen 6-Kanal Modulrack MB-X6 verwendbar sein.

Die Brutto-Listenpreise für UWP-V1, -V2, -X7 und UWP-X8 gibt Sony mit jeweils rund 700 Euro an.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Audio