Objektiv: 20.03.2018

Tokina Firin: Superweitwinkelobjektiv

Das Tokina Firin 2/20 mm FE AF ist die Autofokus-Version des manuellen Tokina Firin MF-Superweitwinkelobjektivs und zugleich die zweite Festbrennweite dieser Premium-Objektivserie für den Sony E-Mount (FE).

Mit dem lichtstarken Firin 2/20 mm FE MF Superweitwinkelobjektiv präsentierte Tokina das erste Modell einer neuen Premium-Objektivserie für spiegellose Sony-Vollformatkameras mit E-Mount (FE). Nun hat der Hersteller nachgelegt und das Tokina Firin 2/20 mm FE AF mit einem modernen, ringförmigen Ultrasonic-Autofokusmotor als zweites Objektiv dieser Premium-Serie vorgestellt. Begeistern soll das neue Objektiv vor allem wegen seiner auf Sony-Vollformat-Bildsensoren mit hoher Auflösung abgestimmten Optik, wie auch der manuellen Version mit hoher Qualität und Performance bei Foto- und Filmaufnahmen.

Tokina
Das manuelle Firin 2/20 mm FE MF und automatische Tokina Firin 2/20 mm FE AF im Vergleich. Der Name des Objektiv kommt aus dem Irischen und bedeutet »Wahrheit«.
Tokina
Das Firin 2/20 mm FE AF ist die Festbrennweite der Tokina Premium-Objektivserie für den Sony E-Mount (FE).

Die optische Konstruktion des neuen Autofokusobjektivs habe sich im Vergleich zur manuellen Variante nicht verändert, das äußere Erscheinungsbild dagegen schon. So werde die Blende der AF-Version im neuen Modell über die Kamera eingestellt, während das manuelle Firin dafür einen Blendenring mit De-Click-Funktion am Objektiv besitze. Design und Baugröße des neuen Firin AF-Objektivs wurden noch stärker an die spiegellosen Sony-Kameras angepasst.

Mit seiner hohen Abbildungsleistung und der kompakten, leichten Konstruktion sei es gut für Innenaufnahmen, Straßenreportagen, Landschaftsbilder, für Astrofotos und für die Reisefotografie geeignet. Die hohe Lichtstärke von F2.0 und der breite Drehring sollen das Objektiv aber auch für den Einsatz im Videobereich sehr interessant machen. Bei manueller Fokussierung sollen Filmer die feinfühlige Untersetzung schätzen.

Tokina
Das neue Tokina Firin 2/20 mm FE MF Superweitwinkelobjektiv.

Das Firin 2/20 mm FE AF Objektiv wurde mit einem leisen und schnellen Ultrasonic-Autofokusmotor, einem hochauflösenden GMR-Sensor sowie einem Objektiv-Prozessor ausgestattet, die zusammen für eine präzise Fokussierung bei maximaler Geschwindigkeit sorgen sollen. Das Objektiv sei vollständig mit dem Fast-Hybrid-AF-System sowie allen AF-Funktionen von Sony kompatibel. Auch auf Ibis, den 5-Achsen-Bildstabilisator der Sony-Kameras, sei das Tokina Firin AF genau abgestimmt, was gestochen scharfe, unverwackelte Bildergebnisse versprechen soll.

Die hohe Lichtstärke von F2 soll dabei Aufnahmen mit geringer Tiefenschärfe und sanftem Bokeh sowie scharfe Bilder auch bei wenig Umgebungslicht ermöglichen. Die für Superweitwinkelobjektive typische Randabdunkelung sei hier minimal, zudem seien auch bei offener Blende hochauflösende, gleichmäßig scharfe Bilder möglich. Unter 13 Linsen, die in elf Gruppen angeordnet sind, wurden zur Korrektur sphärischer Aberrationen und zur Optimierung von Schärfe und Kontrast zwei asphärische Linsen sowie drei niedrig brechende SD-Glaselemente integriert. Eine aufwändige Mehrfachvergütung soll Reflexionen und Flares verringern.

Tokina
Das neue Tokina Firin 2/20 mm FE MF Superweitwinkelobjektiv.

Für hochpräzises manuelles Fokussieren gibt es eine MF-Assistent-Funktion, die durch Drehen am Fokusring automatisch aktiviert wird. So kann der Bildausschnitt im Kameradisplay vergrößert und eine Entfernungsskala eingeblendet werden. Der breite Fokusring soll sich exakt steuern lassen und im Zusammenspiel mit der hohen Lichtstärke auch in schwierigen Lichtsituationen für eine genaue Schärfe sorgen.

Das 81,5 Millimeter lange und 464 Gramm leichte Firin besitzt eine Naheinstellgrenze von lediglich 28 Zentimetern. In Verbindung mit dem Superweitwinkel-Effekt soll es Foto- und Film-Nahaufnahmen mit beeindruckender räumlicher Tiefenwirkung ermöglichen.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Objektiv